Mehr Sicherheit beim Aufsteirern

Mehr als 100.000 Besucher werden bis Sonntag zum mittlerweile 15. Aufsteirern in Graz erwartet. Aufgrund der weltweiten Terrorgefahr wurden in diesem Jahr verstärkte Sicherheitsvorkehrungen getroffen.

Bis Sonntag wird die beliebte Volkskulturveranstaltung wieder die Grazer Innenstadt füllen - mehr dazu in Graz wird wieder zum Dorfplatz. Sicherheitstechnisch wird sich beim diesjährigen Aufsteirern jedoch einiges ändern, führten doch die jüngsten Terroranschläge in Frankreich und Deutschland vor Augen, wie wichtig erhöhte Sicherheitsvorkehrungen bei Großveranstaltungen sind.

Aufsteirern
Aufsteirern
Das Aufsteirern zieht jedes Jahr auch viele Familien an

„Wollen Sicherheit vermitteln“

Für Benno Kleinferchner vom Stadtpolizeikommando geht es dabei vor allem darum, dass sich die Besucher sicher fühlen: „Wir haben keine Hinweise, dass etwas passieren sollte, aber wir werden uns verstärken. Wir wollen keine Angst erzeugen, sondern Sicherheit vermitteln.“

Zusätzlich zur üblichen Zahl an Polizeikräften werden beim Aufsteirern-Höhepunkt am Sonntag 75 Polizeibeamte sowie 88 Security-Mitarbeiter und sechs Mitarbeiter der Ordnungswache im Einsatz sein.

Innenstadtzufahrten erstmals abgesichert

Laut Kleinferchner werden erstmals auch die Zufahrtsstraßen um den Innenstadtring abgesichert: „Opernring, Joanneumring, Sackstraße und Paulustorgasse werden wir mit Tretgittern absperren. Wir werden auch Fahrzeuge hinstellen, sodass kein Fahrzeug schnell durchfahren kann - es hat noch jeder Nizza im Hinterkopf -, aber der Durchgang ist natürlich möglich.“ In der Innenstadt selbst wird es ebenfalls erhöhte Polizeipräsenz geben: „Wir beobachten die Menschen im Innenbereich, schauen auf verdächtige Personen.“

Aufsteirern
Aufsteirern
Rund 100.000 Menschen werden heuer wieder zum Aufsteirern erwartet

Stichprobenartige Kontrollen

Flächendeckende Personenkontrollen sind aufgrund der vielen Zugänge und Menschenmassen am Sonntag nicht möglich, verdächtige Personen würden aber kontrolliert, betonte Kleinferchner. Außerdem werde es stichprobenartige Durchsuchungen durch Mitarbeiter der Sicherheitsfirma geben.

Es gibt aber nicht nur für den Fall eines Terroranschlags genaue Ablaufpläne, sondern etwa auch, wenn alle gleichzeitig die Veranstaltung wegen eines Gewitters verlassen wollen - hierbei steht die Polizei in ständigem Kontakt mit der Zentralanstalt für Meteorologie. Im Grazer Rathaus gibt es darüber hinaus einen eigenen Aufsteirern-Einsatzstab bestehend aus Polizei, Rettung und Feuerwehr.

Link:

Werbung X