Graz ist vier Tage „für immer jung“

Graz ist bis Sonntag wieder die Stadt der Chöre: 19 Chöre, drei Ensembles und hunderte Sängerinnen und Sänger nehmen am internationalen Chorfestival „Voices of Spirit“ teil, das heuer unter dem Motto „Forever Young“ steht.

Perpetuum Jazzile in der Helmut List Halle
Peter Purgar

Sendungshinweis:

„Der Tag in der Steiermark“, 22.11.2017

„Singen hält jung“, ist der Leiter des Chorfestivals, Franz Herzog, überzeugt - und in Graz wird in den kommenden Tagen viel gesungen, bei der bereits vierten Auflage von „Voices of Spirit“. Im vergangenen Jahr nahmen mehr als 4.000 Menschen an dem internationalen Chorfestival teil - mehr dazu in Geistreiche Stimmen im Grazer Advent (5.11.2016).

Herzog ist stolz auf die Entwicklung, die das Festival in den vergangenen Jahren durchmachte: „Das ist für ein Festival eine relativ kurze Zeit, und innerhalb dieser Zeit hat die Veranstaltung sehr viele Kreise angesprochen und eine richtige Begeisterung hervorgerufen.“

Eröffnungskonzert in der Mariahilferkirche

Das diesjährige Festival steht unter dem Motto „Forever Young“ - ein Motto das laut den Organisatoren vor allem beim Eröffnungskonzert in der Mariahilfer Kirche in Graz deutlich werden wird: „Jung bleiben, jung sein ist ein Thema, das sich durch die gesamte Gesellschaft zieht - es verfolgt uns eigentlich, man braucht nur in den Kosmetikbereich schauen, um ein Beispiel zu nennen. Wir haben das Thema natürlich auch beleuchtet und uns gefragt: ‚Was hält uns jung?‘ Die Wissenschaft hat uns bestätigt, dass das Singen definitiv jung hält“, ist Franz Herzog überzeugt.

Vom Kinderchor bis zum koreanischen Rentner

Das Eröffnungskonzert wird von drei jungen und junggebliebenen Chören begleitet: Neben dem Kinderchor aus St. Peter und dem deutschen Jugendkammerchor wird auch ein Chor von junggebliebenen Pensionisten aus Korea dabei sein. „Die bringen Schwung auf die Bühne, das ist fantastisch“, freut sich Herzog. Auch die Sängerrunde Pöllau, die im Jahr 2016 die „Große Chance der Chöre“ gewann, nimmt an dem Festival teil und wird am Samstag ihren großen Auftritt haben.

Nicht nur zuhören, sondern mitsingen

Das Programm beinhaltet laut Herzog aber nicht nur die Konzerte - es wird auch die Möglichkeit geben, selbst mitzumachen. So wird die Gruppe „The Real Group“ nicht nur ein Konzert geben, sondern am Samstagvormittag auch einen Workshop anbieten, an dem an die 100 Interessierte teilnehmen können. Schließlich soll „Voices of Spirit“ auch ein Festival der Begegnung sein: „Wir binden am Samstagnachmittag Chöre aus der Steiermark ein, das ist dann das offene Singen. Für viele ist dieser Teil das schönste Erlebnis, dieses aktive Mitsingen“, sagt Franz Herzog.

Luther und Bach zum Abschluss

Am Sonntag gibt es dann den krönenden Abschluss, in dessen Mittelpunkt das Luther-Jubiläum steht, erklärt Herzog: „Wir haben das zum Anlass genommen, den Choral ‚Herr verleih uns Frieden‘ von Martin Luther herzunehmen, und wir haben vom burgenländischen Komponisten Christian Dreo eine Friedensmesse vertonen lassen, die in der Heilandskirche uraufgeführt wird. Das zieht sich dann auch weiter in das große Abschlusskonzert, das Galakonzert im Grazer Stefaniensaal - dieses Konzert wird unter dem Thema ‚Immortal Bach‘ stattfinden: Hier werden der koreanische Gastchor, aber auch steirische Chöre und Kinderchöre dabei sein. In diesem bunten Programm wird immer wieder Johann Sebastian Bach durchschimmern“, so Franz Herzog.

Link:

Werbung X