„Licht ins Dunkel“ feiert 45-Jahr-Jubiläum

„Licht ins Dunkel“ steht seit 45 Jahren für gelebte Mitmenschlichkeit. 2016/2017 wurden österreichweit rund 12,9 Mio. Euro gespendet, davon mehr als 1,1 Millionen in der Steiermark.

Zum Auftakt der heurigen Spendenkampagne ehrten Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP), Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer (SPÖ), „Licht ins Dunkel“-Geschäftsführerin Eva Radinger und ORF-Steiermark-Landesdirektor Gerhard Draxler die Großspender des Vorjahres.

LID
ORF/Hoffmann

Mit Urkunden wurde den Vertretern und Organisatoren der „Licht ins Dunkel“-Aktionen „Benefizausstellung Kindberg“, „Es adventl’t im Dorf“, „Farbe ins Leben“, „Friedenslicht“, Grazetta-Benefizauktion, hgaplus ‒ Rudolf Pöllabauer GmbH, „Ihre Lieblingsmusik für Licht ins Dunkel”, „Licht ins Dunkel-Glühweinstand“, „Soldaten und Kinder backen Hilfe“, „Spar Steiermark für Licht ins Dunkel“, „Sportwagen-Opening mit Herz“/PS Exklusiv Foundation, „Sternebus”, „Unternehmer mit Herz“ und der Weihnachtsaktion der Firma Saubermacher Dank und Anerkennung ausgesprochen.

Mit dem Erlös der Aktion konnten im Vorjahr österreichweit 418 Projekte aus der Sozial- und Behindertenhilfe - davon 58 in der Steiermark -, sowie 12.882 Kinder und deren Familien im Rahmen des Soforthilfefonds unterstützt werden.

Links:

Werbung X