Steirische Reaktionen auf „Ehe für alle“

Eine Erkenntnis des Verfassungsgerichtshofs (VfGH) von Montag öffnet mit 2019 die Ehe auch für gleichgeschlechtliche Paare. Die Reaktionen aus Politik und von Homosexuellen-Initiativen aus der Steiermark fallen positiv aus.

In Bezug auf die gleichgeschlechtliche Ehe galt Österreich lange Zeit als Schlusslicht in West- und Mitteleuropa - das dürfte sich nun ändern: Mit seiner Erkenntnis von Montag hob der VfGH die bisherige gesetzliche Regelung auf - und zwar mit 31. Dezember 2018. Die Öffnung der Ehe auch für gleichgeschlechtliche Paare tritt damit am 1. Jänner 2019 in Kraft. Auch für heterosexuelle Paare könnte die Entscheidung des VfGH Konsequenzen haben - mehr dazu in VfGH macht Weg frei für die „Ehe für alle“ (news.ORF.at).

Jubeltag mit einem „endlich“

Homosexuellen-Initiativen in der Steiermark sprachen am Dienstag von einem Jubeltag, so auch Michaela Feiner von den RosaLila PantherInnen: „Wir freuen uns natürlich immens, dass dieser Schritt endlich geschafft ist - und die Betonung liegt auf ‚endlich‘. Aber nichtsdestotrotz ist unsere Arbeit damit noch lange nicht beendet, ganz im Gegenteil: Es gilt auch jene Menschen zu erreichen, die diesem Schritt vielleicht nicht so positiv gegenüberstehen, und wir werden uns weiterhin bemühen, ihnen gleiches Recht für gleiche Liebe nahezubringen.“

SPÖ-Abgeordneter Lindner will mehr Tempo

Laut VfGH soll die derzeitige Regelung noch bis Ende 2018 gelten - geht es nach dem steirischen SPÖ-Nationalratsabgeordneten Mario Lindner, soll die Politik die Ehe aber schon vorher öffnen: „Es ist schön, dass die Gerichte diese Dinge entscheiden. Nichtsdestotrotz glaube ich aber, dass es ein wirklich wichtiges Zeichen wäre, wenn es das Parlament selbst entscheiden würde. Der Gesetzestext liegt seit der letzten Nationalratssitzung im Parlament auf - also wenn die Politik das ernst nimmt, könnte sie die Ehe noch vor dem 1. Jänner 2019 öffnen.“

Grüne: „Historischer Tag für Österreich“

Auch die steirischen Grünen sprachen von einem „Tag zum Feiern“ und einem Meilenstein: Es sei der Puzzlestein, der die Gleichstellung komplett mache. „Das ist ein Meilenstein für die Gleichstellung – endlich wird eine wesentliche Diskriminierung beseitigt“, betonte die Grüne Landtagsabgeordnete Lara Köck, die „von einem historischen Tag für Österreich“ sprach.

Links:

Werbung X