Terrorverdacht: Festnahme in Graz

Die Grazer Polizei hat einen Mann wegen dringenden Terrorverdachts festgenommen. Der 25-Jährige soll laut einem Bericht einen Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt ähnlich jenem in Berlin im Dezember 2016 geplant haben.

Der Bosnier lebte zuletzt in einer Obdachloseneinrichtung in Graz und bezog dort Mindestsicherung. Laut Polizei steht er im Verdacht, auf einem Gemeinschaftscomputer einschlägige Videos über Amok- und Anschlagsfahrten angesehen und auch verherrlichende Aussagen darüber gemacht zu haben.

Bericht: „Ich mache es wie in Berlin“

Nach einem Bericht der „Kronen Zeitung“ werde der 25-Jährige von acht Zeugen schwer belastet: So soll er unter anderem „Ich mache es wie in Berlin“ gesagt und sich zweimal bei Betreuern in dem Wohnheim über das Mieten von Fahrzeugen erkundigt haben.

Bei der Festnahme soll laut „Krone“ in seiner Jackentasche auch eine Zeitung gefunden worden sein, auf deren Titelseite über den Terroranschlag von Nizza berichtet wurde. Der Mann soll regelmäßig eine als radikal eingestufte Hinterhofmoschee in Graz besucht haben; zuvor soll er auch in der mittlerweile geschlossenen Taqwa-Moschee ebenfalls in Graz gewesen sein.

Ermittlungen dauern an

Durch einen Hinweis erlangte das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung Kenntnis von den Vorfällen und nahm den Mann am Wochenende fest. Die Ermittlungen zu dem Fall dauern noch an. Der Verdächtige befinde sich derzeit in der Justizanstalt Graz-Jakomini, nähere Informationen wolle man derzeit nicht veröffentlichen, da man den Sachverhalt erst umfassend ermitteln wolle, hieß es von der Polizei.

Sobotka: „Schnelligkeit und Effizienz entscheidend“

Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) sagte nach der Festnahme: „Der Fall zeigt deutlich, dass wir weiterhin alles in unserer Macht Stehende tun müssen, um Terrorismus und Extremismus keinen Platz in unserer Gesellschaft zu lassen. Die Schnelligkeit und Effizienz der Ermittler sind dafür ganz entscheidend. Wir müssen daher sicherstellen, dass die Polizei künftig noch bessere Instrumente zur Hand hat, um Terroristen und Schwerkriminelle rechtzeitig aus dem Verkehr zu ziehen.“

Link:

Werbung X