Feuerwehren in Silvesternacht im Einsatz

Den letzten und auch den ersten Tag des neuen Jahres haben die steirischen Feuerwehren mit Einsätzen verbracht. Ein Adventkranz, ein Auto und ein Müllcontainer gingen in Flammen auf. Ein Waldbrand konnte verhindert werden.

Bereits Sonntagabend geriet in Kühwiesen im Bezirk Weiz ein Adventkranz in Brand. Eine 34-jährige Bewohnerin blies die Kerzen ihres Adventkranzes aus und verließ das Haus. Beim Ausblasen der Kerzen dürfte ein Glimmbrand entstanden sein, wodurch es zu einer starken Rauchentwicklung kam. Nachbarn hörten den Rauchmelder und verständigten die Feuerwehr. Verletzt wurde niemand, es entstand nur Sachschaden.

Auto fing kurz nach Mitternacht Feuer

Kurz nach Mitternacht geriet in Frohnleiten ein Auto in Brand. Der 50-jährige Lenker bemerkte während der Fahrt Rauch aus dem Motorraum. Er hielt an und versuchte das Feuer gemeinsam mit seiner Frau mit einer Wasserflasche zu löschen, was allerdings nicht gelang.

Brand Auto
Siegfried Ullrich

Die Feuerwehr Frohnleiten rückte mit drei Fahrzeugen und 18 Kräften aus und konnte den Brand löschen. Am Pkw entstand erheblicher Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Waldbrand nach Raketeneinschlag verhindert

Bei Eibiswald konnte die Feuerwehr nur 13 Minuten nach Mitternacht einen Waldbrand gerade noch verhindern. Anrainer hatten beobachtet, wie ein Feuerwerkskörper in den Wald flog und einen Feuerschein nach sich zog. Die alarmierten Feuerwehren rückten sofort aus und konnten glücklicherweise feststellen, dass das Feuer in der Zwischenzeit bereits selbst erloschen war.

Braum abgebrannt
FF Hörmsdorf

Die Einsatzkräfte hatte nur noch Glutnester zu bekämpfen, um den Ausbruch eines größeren Waldbrandes zu verhindern.

Müllcontainer vermutlich durch Raketen in Brand

In den Morgenstunden schließlich musste die Feuerwehr in Knittelfeld zum Brand einer Müllsammelstelle ausrücken. Als die Einsatzkräfte gegen 6.30 Uhr eintrafen, stand die ganze Müllinsel bereits in Vollbrand. Das Feuer hatte sogar auf einen abgestellten Pkw übergegriffen.

Brand Müllcontainer
Thomas Zeiler

Zum Einsatz kam sogar ein Hochdruckrohr, um ein weiteres Ausbreiten der Flammen auf die angrenzenden Wohnhäuser zu verhindern. Laut Polizei könnten weggeworfene Raketenreste den Brand ausgelöst haben.

Werbung X