Schönleitner: „Selbst schuld“

Für die Grünen war 2017 wahrlich ein Horrorjahr. Sehr selbstkritisch, was seine Partei betrifft, zeigt sich der steirische Grünen-Landessprecher Lambert Schönleitner im ORF-Steiermark-Neujahrsgespräch.

Die Grünen mussten im Vorjahr harte Rückschläge hinnehmen: zuerst der Rücktritt von Eva Glawischnig als Bundessprecherin, dann die Abspaltung der Liste Pilz und letztendlich - nach 30 Jahren - der Rausflug aus dem Nationalrat.

„Nicht geglaubt, dass wir rausfallen“

„Wir haben gewusst, es wird schwierig werden, wir haben auch gesehen, dass es aufgrund der vielen Fehler, die wir selbst gemacht haben in diesem letzten Jahr, bei dieser Nationalratswahl kein einfacher Weg für uns werden wird, aber dass wir rausfallen, das haben wir nicht geglaubt. Dass natürlich die Geschichte mit Peter Pilz eine Zuspitzung in dieser schwierigen Situation war, das war augenscheinlich“, so Schönleitner.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Lambert Schönleitner im Gespräch

Das Gespräch mit Grünen-Landessprecher Lambert Schönleitner führte ORF-Steiermark-Chefredakteur Gerhard Koch

„Hausgemachte Fehler“

Auch was das weitere Vorgehen angeht, zeigt sich Schönleitner selbstkritisch: „Das wichtigste ist zuerst einmal zu erkennen, dass es hausgemachte Fehler waren, die zum Rausfall der Grünen aus dem Parlament geführt haben. Da ist Selbstkritik angebracht, da ist nicht der Wähler schuld, da waren wir selber schuld. Wenn man plakatiert, was ja sehr richtig wäre, für Zusammenhalt, für Respekt, aber wenn man intern jeden Streit am Balkon austrägt, dann ist das sicher nicht vertrauensbildend. Ich glaube, dass die Bevölkerung will, dass eine ökologische Bewegung stark für Umwelt eintritt, stark für Gerechtigkeit eintritt, auch stark für Menschenrechte eintritt - und das alles ist aufgrund dieser Differenzen, dieser Streitigkeiten und dieser Schwierigkeiten bei der Listenerstellung eigentlich nicht mehr im Blickfeld der Bevölkerung gewesen. Das hat kein Vertrauen geschaffen, und diese Fehler darf man in Zukunft nicht mehr machen.“

Die Neujahrsgespräche 2018

Wohin steuert die Steiermark 2018? Dazu interviewt ORF Steiermark-Chefredakteur Gerhard Koch die Spitzen der steirischen Landtagsparteien:

Link:

Werbung X