70 Jahre, elf Zitate

Mit „I’ll be back“ und „Hasta la Vista, Baby“ gehen auf „Terminator“ Arnold Schwarzenegger zwei der bekanntesten Filmzitate zurück. Aber auch fernab von Leinwand und Drehbuch hat und gibt es über „Arnie“ viel zu sagen.

  • „Ich habe zwei Heimaten. Eine Heimat ist hier, wo ich geboren wurde. Und die andere Heimat ist, wo ich sozusagen gemacht wurde. Ich bin born in Austria, made in America.“ (Schwarzenegger über die zwei in ihm „koexistierenden Mentalitäten“)
  • „Ich habe immer erkannt, dass der Tag 24 Stunden hat. Du schläfst sechs Stunden und hast also 18 Stunden übrig. Jetzt weiß ich, dass einige sagen: ‚Ich schlafe aber acht oder neun Stunden‘. Gut, dann würde ich raten: Schlaft schneller.“ (Zeitmanagement by Schwarzenegger)
  • „Ihre Tochter hat einen so großartigen Hintern.“ (Schwarzenegger zu seiner Noch-Nicht-Schwiegermutter Eunice Kennedy Shriver, als er ihr das erste Mal vorgestellt wurde)
Arnold Schwarzenegger
APA/HARALD SCHNEIDER
  • „Das Schlimmste, das mir passieren kann, ist so zu sein wie alle anderen. Ich hasse das.“ (Arnold Schwarzenegger)
  • „Du kannst die Erfolgsleiter nicht hinaufklettern mit den Händen in den Hosentaschen.“ (Terminatorische Erfolgs-Formel)
  • „Geld macht nicht glücklich. Ich habe jetzt 50 Millionen Dollar, aber ich war genauso glücklich, als ich 48 Millionen hatte.“ (Arnold, Bescheidenheit ist seine Zier)
  • „Kein Sex für 14 Tage.“ (Schwarzenegger über die einschneidenden Konsequenzen, vollzogen durch seine demokratische Frau Maria, nach seiner flammenden Rede beim Parteitag der Republikaner 2004)
  • „Wenn man jemanden heiratet, gelobt man, in Gesundheit und Krankheit zusammenzubleiben. Die Republikanische Politik ist Arnolds Krankheit.“ (Maria Shriver, gekonnt gekontert)

  • „Ich wache morgens auf, und es ist wie ein Traum. Ich denke mir: ‚Das ist gar nicht wirklich passiert‘. Er sagte, er wolle der größte Bodybuilder der Welt werden, und ich habe ihn nur komisch angeschaut. Er sagte, er wolle ein Filmstar werden. Ich stellte mir einen Filmstar vor wie Gary Cooper oder Cary Grant. Was ist mit diesem Burschen verkehrt? Ich denke mir: ‚Nicht schlecht, dieser Ehrgeiz.‘“ (Der britische Bodybuilder Wag Bennett hat den 19-jährigen Schwarzenegger vor sich, der damals in seinem Studio in London trainierte)
  • „Sein wichtigster Muskel ist das Hirn.“ (Schwarzenegger-Buddy Ralf Möller über „Arnies“ wahre Stärke)
  • „Die Steiermark ist ein Land der starken Tannen und Leute, aber auch der Eichen. Heute ehren wir die Steirische Eiche, einen gewaltigen Baum mit internationaler Krone, aber Wurzeln in der Steiermark.“ (Gerald Schöpfer, Obmann des Steirischen Gedenkwerks, in seiner stark bewaldeten Lobeshymne auf den berühmtesten Auslandssteirer anlässlich der Verleihung des „Internationalen Josef-Krainer-Preises“)

Sendungshinweis:

„Guten Morgen, Steiermark“, 30.7.2017

Vom Steirerbub zum Superstar

Bodybuilding-Ikone, Kino-Held, Gouverneur von Kalifornien, Klimaaktivist und Multiunternehmer: Von Thal aus eroberte Arnold Schwarzenegger die Welt. Die „steirische Eiche“ ist 70 Jahre alt - mehr dazu in Vom Steirerbub zum Superstar.

Links:

Werbung X