Daniel Neuhauser

Kurz nach seiner Geburt in Kufstein hat es Daniel Neuhauser in die Steiermark, nach Graz, verschlagen - mittlerweile ist er aber ein Steirer mit Leib und Seele.

Durch die Musik zum ORF

Seit 2008 moderiert Daniel Neuhauser auf Radio Steiermark, gestaltet Beiträge und ist als Radio-„Wetterfrosch“ in der Wetter- und Verkehrsredaktion tätig. Zum ORF ist er durch die Volksmusik gekommen, mit der er sich seit frühester Kindheit beschäftigt.

Seine große Leidenschaft ist aber nicht nur das Radio, sondern auch die ehrenamtliche Arbeit beim Roten Kreuz in Graz, wo er auf den Rettungs- und Notfallwagen und in der Landesleitstelle seinen Dienst versieht.

Daniel Neuhauser
ORF/Regine Schöttl
Daniel Neuhauser wurde am 1. Juli 1981 (Sternzeichen: Krebs) in Kufstein geboren.

Das bin ich!

Ich bin glücklich, wenn... ich anderen Menschen eine Freude bereiten kann.

Darauf möchte ich nie verzichten: Auf ein gepflegtes Feierabend-Bier.
Diese Menschen bewundere ich: Alle, die ständig bemüht sind, mit ihrer Lebensweise keinem anderen Menschen Schaden und Leid zuzufügen.

  • Musik: Alte Schlager (Peter Alexander), Volksmusik, Oberkrainer, ernste Musik,... Hauptsache gekonnt musiziert!
  • Film: Eigentlich eine legendäre Serie: „Monaco Franze - Der ewige Stenz“.
  • Buch: Alles übers Reisen, Krimis von Wolf Haas.
  • Ort: Der Grazer Schloßberg, wenn sich die Stadt darunter schön langsam in ein Lichtermeer verwandelt.
  • Speise: Nudeln in allen Variationen.
  • Getränk: Bier.
  • Farbe: Erdtöne.

Drei Dinge für die Insel: Liebe Freunde, steirische Harmonika (falls das Geld ausgeht) und Medikamente gegen eine Magenverstimmung (auf Inseln weiß man ja nie...).

Meine größte Stärke: Sehr lange ruhig und gelassen zu bleiben.
Meine größte Schwäche: Irgendwann einmal nicht mehr ruhig und gelassen zu sein.

Was sein muss: Musizieren.
Was niemals: Ungerechtigkeit.

Lebensmotto:
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen!

Werbung X