Sepp Loibner

Sepp Loibner ist während des Theologiestudiums über eines seiner größten Hobbys zum ORF gekommen: das Singen.

Mit seinem Viergesang St. Martin war er 1988 bei einem Gesangsfestival in Cork in Irland, begleitet von einem Kamerateam des ORF Steiermark. Dabei führte Loibner durch das Programm der Gruppe und erhielt daraufhin die Einladung, sich beim ORF zu bewerben, und das „Schicksal“ nahm seinen Lauf.

Er leitet mittlerweile die Volkskultur-Redaktion des ORF Steiermark, moderiert auf Radio Steiermark auch Volksmusiksendungen und den Frühschoppen. Im Fernsehen präsentiert Sepp Loibner jedes Jahr den großen steirischen Harmonikawettbewerb.

Sepp Loibner
ORF
Sepp Loibner wurde am 18. März 1966 (Sternzeichen: Fische) in Gasselsdorf geboren.

Das bin ich!

Ich bin glücklich, wenn... ich Bauer bin.

Darauf möchte ich nie verzichten: Meine vier Kinder.
Diese Menschen bewundere ich: Die es frühzeitig schaffen, ausschließlich das zu tun, was sie gerne tun.

  • Musik: Volksmusik, Oberkrainer, „Queen“, Danzer, Ambros, Sigi Maron.
  • Film: „Koyaanisqatsi“, „Bad Lieutenant“.
  • Buch: „Das Trauma, ein Leben - Österreichische Einzelheiten“.
  • Ort: Ein Gastgarten mit gutem, kühlem Bier.
  • Speise: Gespickter Lachs.
  • Getränk: Bier.
  • Farbe: Blau.

Drei Dinge für die Insel: Bier, Spielkarten und eine Trompete.

Meine größte Stärke: Ruhe.
Meine größte Schwäche: Gutgläubigkeit.

Was sein muss: Sterben.
Was niemals: Sagen „Das geht nicht!“

Lebensmotto:
Was immer du tust, tue es gut und denk’ an das Ende.

Werbung X