Maibock-Medaillons von Herbert Großschedl

Im Gasthof Großschedl in Hönigtal, dem Kramerwirt, tischt Herbert Großschedl Junior regional-saisonale Köstlichkeiten auf - derzeit etwa Medaillons vom Maibock mit Bärlauchknödel, Erdapfelstrudel und Rotweinzwiebeln.

Die Zutaten:

  • für den Maibock:
  • 60 dag Maibockmedaillons
  • Thymian oder Wildgewürz
  • Salz und Pfeffer
  • für die Rotweinzwiebeln:
  • 1 Hand voll Schalotten oder Frühlingszwiebeln
  • Staubzucker
  • 200 ml Rotwein
  • 100 ml Portwein
  • Zimt
  • Gewürznelken
  • für den Erdapfelstrudel:
  • Strudelteig
  • 1/2 kg gekochte Erdäpfel
  • 1 Becher Sauerrahm
  • 2 El fein gehackte Grammeln
  • Petersilie
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Ei
  • für die Bärlauchknödel:
  • 350 g Topfen
  • 2 Eier
  • 1 Dotter
  • 5 dag Butter
  • 10 bis 15 dag Brösel
  • 10 bis 15 dag fein gehackter Bärlauch
  • 1 Knolle Knoblauch
  • Salz und Pfeffer
Maibock
ORF.at

Die Zubereitung:

Für die Bärlauchknödel Topfen mit flüssiger Butter, Eiern, Knoblauch und fein geschnittenem Bärlauch verrühren, würzen und Semmelbrösel dazugeben, bis eine feste Masse entstanden ist. Mit einem Eisportionierer Knödel ausstechen, in Bröseln wälzen und in leicht wallendem Wasser zehn bis 15 Minuten ziehen lassen.

Für die Rotweinzwiebeln etwas Staubzucker karamellisieren, Schalotten oder Frühlingszwiebeln sowie einige Gewürznelken und etwas Zimt dazugeben, in Portwein und Rotwein 30 Minuten köcheln lassen.

Sendungshinweis:

„Steiermark heute“, 12.5.2016

Für den Erdapfelstrudel gekochte, würfelig geschnittene Erdäpfel mit Sauerrahm, gehackten Grammeln und Petersilie auf einen Strudelteig auftragen, mit Salz und Pfeffer würzen, einrollen, mit Ei bestreichen und bei 180 Grad 30 Minuten backen.

Die Maibockmedaillons würzen, auf beiden Seiten kurz anbraten und einige Minuten rasten lassen. Die Medaillons mit einem Thymianzweig garnieren und mit dem Bärlauchknödel, dem Erdapfelstrudel und den Rotweinzwiebeln anrichten.

Werbung X