Die Pfarre als Gemeinschaft - für uns

„Ohne Ehrenamt wäre die Pfarre nicht lebendig“: Diesen Satz hört man immer wieder von Kirchenvertretern, die sich der Bedeutung der vielen Freiwilligen bewusst sind. Pfarrgemeinderätin Brigitte Hiden ist eine von ihnen.

Kennen Sie auch jemanden, der freiwillig und ehrenamtlich seinen Mitmenschen hilft? Dann melden Sie sich bitte hier bei uns.

Brigitte Hiden ist das, was man wohl eine besonders engagierte Pfarr-Mitarbeiterin nennt: Sie arbeitet in einem technischen Beruf und verbringt fast jede Minute ihrer Freizeit in der Pfarre St. Stefan ob Stainz.

Ihr Markenzeichen ist der Fotoapparat, denn ihre große Leidenschaft, das Fotografieren, nutzt sie auch in der Pfarre: So macht sie Fotos aller Feste und Feierlichkeiten. Die Bilder werden auf die Homepage gestellt oder im Pfarrblatt gedruckt, an dem Brigitte Hiden mitschreibt: „Es ist schön, die Freude rüberzubringen, nicht immer nur das Negative zu sehen, sondern auch Positives, denn davon passiert so viel.“

Vieltfalt als Motivation

Davon, und von den verschiedenen Handlungsmöglichkeiten, die ihr die Kirche gibt, wird Hiden anscheinend tagtäglich angetrieben: „Pfarre ist für mich Gemeinschaft, Zusammenhalt, ein Ort, an dem jeder willkommen ist. Die Kirche ist für mich kein Gebäude, sondern Menschen. Die Arbeit hier ist so vielfältig und macht mir große Freude: Ich kann und darf meine Talente einbringen.“

Brigitte Hiden
ORF.at

Und davon hat Brigitte Hiden jede Menge: Sie engagiert sich nicht nur im Pfarrgemeinderat, der Öffentlichkeitsarbeit und der Pfarrblatt-Redaktion, sondern organisiert auch Ausflüge und einen regelmäßigen Seniorentreff im Pfarrheim. „Damit möchte ich erreichen, dass die Menschen, die sonst nicht die Möglichkeit dazu haben, unter Menschen kommen, Kontakte pflegen und nicht zu Hause in ihren vier Wänden sitzen.“

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Sendungshinweis:

„Steiermark heute“,
13.5.2016

„Jeder ist willkommen“

Eine Wallfahrt nach Mariazell ist ihr dabei besonders in Erinnerung geblieben: „Diese zufriedenen, freudigen Gesichter der Menschen: Sie haben einen schönen Tag gehabt und ich konnte ihnen dabei helfen, ihn zu verwirklichen. Ich glaube, dass es für mich ein Geschenk ist, hier mitarbeiten zu dürfen“, erzählt Hiden.

Brigitte Hiden
ORF.at

Sie ist übrigens auch eine von vielen Fleißigen, die das Pfarrblatt noch von Haus zu Haus austragen, „um den Menschen ein positives Bild von Pfarre, Gemeinschaft und Kirche zu zeigen. Wir sind kein geschlossener Kreis, jeder ist willkommen“, freut sich Hiden.

Links:

Werbung X