Kaspressknödel und Holunder von Ulrike Klasnic

Auf der höchsten Bergspitze des Schöckls werden Wanderer im Alpengasthof belohnt. Wirtin Ulrike Klasnic zaubert für ihre Gäste pikante und süße Köstlichkeiten - zum Beispiel Kaspressknödel und Holunderstrauben.

Die Zutaten (für vier Personen):

  • für die Kaspressknödel:
  • 50 g Butter
  • 4 Stk Eier
  • 250 g Käse (dreierlei Sorten)
  • 125 ml Milch
  • 2 EL Öl
  • Petersilie
  • Salz
  • Schnittlauch
  • 250 g Semmeklwürfel
  • 50 g Zwiebel
  • Salat
  • für die Holunderstrauben:
  • 10 Blutendolden
  • 250 ml Milch
  • 2 Eier
  • 1 EL Zücker
  • 1 EL Rum
  • 1/2 TL Salz
  • 250 g glattes Mehl
  • Butter oder Öl zum Backen
  • Staubzucker und Zimt zum Bestreuen
Rezept
ORF

Die Zubereitung:

Zwiebel in Butter glasig anrösten und über die Semmelwürfel gießen, die mit frischen Kräutern vermengt und gewürzt werden. Zur Masse kommen nun mindestens drei verschiedene Käsesorten, gewürfelt und gerieben. Die Knödelmasse mit Milch anweichen, Eier darüberschlagen und nun kräftig kneten, um aus dieser deftigen Mixtur ohne Hexerei Laibchen zu formen. Die Laibchen werden in heißem Fett gebacken, sodass sie außen braun werden und innen der Käse flüssig wird.

Sendungshinweis:

„Guten Morgen Österreich“, 28.6.2016

Die Holunderblüten werden nicht gewaschen, um den Geschmack zu bewahren. Eine Teigmasse aus Zucker, Eidotter, einem Schuss Rum, Muskat, einem Glas Milch und Mehl anrühren. Das mit Zucker aufgeschlagene Eiklar untermengen und einzelne Holunderblüten darunterrühren. Nun den Holunder am Stängel in der Teigmasse tunken und sofort bei mittlerer Temperatur im Fett herausbacken.

Links:

Werbung X