Lebkuchen von Martina Halwachs

Was wäre Weihnachten ohne Lebkuchen? Seine Herstellung hat eine lange Tradition und wird je nach Region ganz unterschiedlich praktiziert - und so hat auch die Hartberger Konditorin Martina Halwachs ihr ganz eigenes Rezept.

Die Zutaten:

  • 2 kg Honig
  • 80 dag Zucker kurz aufkochen
  • 60 dag Butter abkühlen lassen
  • 1/2 l Wasser
  • 80 dag Zucker
  • 1/10 l Wasser + 5 dag Pottasche
  • 1/10 l Wasser + 5 dag Amonium
  • 5 dag Lebkuchengewürz
  • 2-3 Teelöffel Zimt
  • geriebene Orangenschale
  • 5 kg Mehl
  • 12 Eier
Lebkuchen
ORF

Die Zubereitung:

Honig, Zucker, Butter und Wasser aufkochen lassen, und mit Mehl, Zimt, Eiern und Lebkuchengewürz gut vermengen - dabei exakt auf die Mengenangabe achten.

Sendungshinweis:

„Guten Morgen Österreich“, 28.11.2016

Nachdem der Lebkuchenteig über Nacht seine Ruhe findet, wird der Teiglaib auf einer bemehlten Fläche ausgerollt mit Keksausstechern oder Lebkuchen-Model kunstvoll bearbeitet und nach Belieben verziert.

Nun kommen die kleinen, aber feinen Kunstwerke in den auf 180 Grad vorgeheizten Backofen und backt auf Sicht. Wenn die Lebkuchen eine schöne Farbe haben, kommen sie aus dem Rohr, werden mit Ei bestrichen und können weiter verziert werden

Werbung X