Elliot, ein Collie als Lehrer

Elliot ist sicher einer der beliebstesten Lehrer in der Steiermark - der Border Collie unterrichtet auf vier Pfoten und seit vier Jahren in der Volksschule Gratwein. Er soll den Kindern unter anderem Rücksichtnahme lehren.

Elliot in der Schule
ORF

Sendungshinweis:

„Steiermark heute“, 5.4.2017

Die 4A-Klasse der VS Gratwein hat einen tierischen Lehrer: Seit einer speziellen Ausbildung für Hund und Frauerl nimmt Lehrerin Michaela Köhler ihren Border Collie zwei Mal wöchentlich mit in den Unterricht.

Besseres Miteinander

In diesem Projekt geht es um ein besseres, rücksichtsvolleres Miteinander, und Elliot, ein Border Collie, gezüchtet, etwa um Schafherden im Griff zu behalten, ist ein wahrer Pädagoge.

Verantwortung übernehmen

„Die Kinder lernen Verantwortung zu übernehmen. Sie kümmern sich, dass er zu fressen und zu trinken hat, und sie nehmen Rücksicht auch auf seine Bedürfnisse“, so Lehrerin Michaela Köhler.

Elliot in der Schule
ORF
Elliot in der Schule
ORF

Regeln und Grenzen

„Mit einem Hund sind Grenzen und Regeln klar. Man muss in Beziehung miteinander gehen“, so Sabine John, die Direktorin der Volksschule Gratwein.

Elliot in der Schule
ORF

Kuschelpartner und Zuhörer

Aufmerksam, klug, interessiert und verständnisvoll - das sei Elliot, sagen die Kinder - und noch viel mehr: „Wenn man einen schlechten Tag hat, kann man zu ihm hinsetzen und ihm etwas vorlesen. Dann geht es einem viel besser“, so etwa Schülerin Carina. Und Luka, Jakob und Mike sind sich einig: „Wenn man traurig ist, kann man zu ihm hin und mit ihm kuscheln, er kommt und tröstet. Er kann auch gut zuhören, und er kann viele Tricks“.

Werbung X