Grazer Luftbildkamera in USA ausgezeichnet

Der Forscher Franz Leberl hat in den USA für seine an der Technischen Uni Graz entwickelte „Ultra Cam“ eine Auszeichnung erhalten. Die Luftbildkamera hat nach Angaben der TU das fotografische Erfassen von Gelände „revolutioniert“.

Die Jury der Amerikanischen Gesellschaft für Fotogrammetrie und Fernerkundung (ASPRS) verlieh Leberls „Ultra Cam“ auf ihrer jährlichen Tagung im kalifornischen Sacramento den „Outstanding Technical Achievement Award“.

Revolutionäres Vermessen von Gelände

Leberl ist Forscher und Professor für Informatik an der TU Graz, arbeitete jahrelang als Wissenschaftsmanager und gründete auch zwei Firmen, die später vom Weltkonzern Microsoft gekauft wurden.

Zudem zeichnete er für die Entwicklung der digitalen Luftbildkamera „Ultra Cam“ verantwortlich, die das fotografische Erfassen von Gelände mittels Vermessungsflugzeugen nach Angaben der TU „revolutionierte“, weshalb der Award auch zum ersten Mal überhaupt verliehen worden sei: „Wie bei allen erfolgreichen technologischen Neuerungen steht auch hinter der Entwicklung der ‚Ultra Cam‘ Teamarbeit. Dieses Team ist heute zum Großteil sehr erfolgreich für Microsoft in Graz tätig“, so Leberl.

Ultra cam Eagle

Professor Franz Leberl

Die Ultra Cam „revolutionierte" das Erfassen mittels Vermessungsflugzeugen“

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten und Nutzbarkeit

Entscheidend für die Verleihung waren die praktische Handhabung, Effizienz, Einzigartigkeit, breite Einsatzmöglichkeiten und auch das Design.

Link: