Tödlicher Verkehrsunfall in Neumarkt

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Neumarkt im Bezirk Murau ist am Sonntag eine Frau ums Leben gekommen, sieben weitere Personen wurden verletzt. Zwei Fahrzeuge kollidierten in einer Kurve auf der B317 frontal.

Am Sonntagnachmittag stießen auf der B 317 zwischen Neumarkt und Friesach in der sogenannten „Hammerlklamm“ zwei Pkw frontal zusammen. In einem der Fahrzeuge befanden sich zwei Personen - die Beifahrerin, eine 37-jährige Wienerin, erlitt tödliche Verletzungen. Im anderen Pkw befanden sich sechs Personen, die wie auch der Fahrer des ersten Fahrzeuges alle teils schwer verletzt wurden; laut den Einsatzkräften ist auch ein Kind unter den Verletzten.

Zwei Personen aus Fahrzeugen geborgen

„Die Alarmmeldung bei uns war, dass in der berüchtigten Hammerlklamm zwei Fahrzeuge frontal zusammengeprallt sind und mehrere Personen eingeklemmt sind. Als wir an der Unfallstelle angekommen sind, haben wir diese völlig demolierten Fahrzeuge gesehen. Wir mussten aus einem Fahrzeug zwei Personen mittels hydraulischem Rettungsgerät befreien“, schilderte Helmut Vasold von der Feuerwehr.

Die Verletzten wurden von Rettung, Notarzt und Feuerwehr versorgt; auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Die Bundesstraße war am Sonntagnachmittag einige Zeit gesperrt.