Die Special Olympics sagen „Griaß di“

Die Special Olympics-Welt-Winterspiele wollen den Athleten mit geistiger Beeinträchtigung auch eine möglichst schöne Zeit bereiten - und so wurde in Schladming die große „Griaß di“-Welcomeparty gefeiert.

Bei dem großen Willkommensfest im Schladminger Kongresszentrum kamen acht Delegationen zusammen, und sie genossen das Fest sichtlich - ganz zur Freude von Organisatorin Ricarda Huber: „Momentan haben wir 303 Athleten hier, die kommen aus Neuseeland, aus Australien, aus dem Oman, aus Kasachstan, aus Serbien, aus Norwegen, aus Deutschland und aus Armenien.“

Special Olympics in Schladming

ORF

„Heartbeat for the world“

Huber wirkte bereits im vergangenen Jahr an den Special Olympics-Pregames mit, und seither lebt sie, wie sie sagt, den „Heartbeat for the world“, das Motto der Special Olympics-Welt-Winterspiele: „Ich kann das mit Worten - und das ist bei mir selten - nicht beschreiben, was die Special Olympics-Bewegung für mich bedeutet.“

Gute Stimmung

„Steirerbluat“ sorgte sichtbar von der ersten Nummer weg für gute Stimmung bei der „Griaß di“-Welcomeparty.

Bei der „Griaß di“-Welcomeparty mit dabei war auch der Chor der NMS 1 Schladming: Die Schüler gestalten aber nicht nur das Kulturprogramm mit, sondern sind auch als Zuschauer bei den Bewerben mit dabei - auf dem Programm stehen Eisschnelllauf, Floor Hockey, Floorball, Stocksport, Eiskunstlauf, Ski Alpin, Snowboard, Ski Langlauf und Schneeschuhlauf.

Zahlen und Herzen

Die Special Olympics-Welt-Winterspiele 2017 in Graz, Schladming und Ramsau bringen rund 2.700 Athleten, 1.100 Trainer und etwa 5.000 Familienmitglieder in die Steiermark. Rund 3.000 freiwillige Helfer, 1.200 Ehrengäste und 800 Medienvertreter werden erwartet. Bei rund 1.000 Siegerehrungen werden 4.650 Medaillen - je 1.550 in Gold, Silber und Bronze - vergeben - mehr dazu in Ein Lebkuchenherz als Willkommensgruß.

Links: