Betrunken mit Auto gegen die Leitschiene

Eine alkoholisierte Autolenkerin hat in der Nacht in Bad Mitterndorf im Bezirk Liezen einen Verkehrsunfall verursacht. Die Beifahrerin wurde dabei unbestimmten Grades verletzt.

Die 50-Jährige wollte um 2.30 Uhr ihre 56-jährige Freundin nach Hause bringen und fuhr bei der Mautstelle der Tauplitz-Alpenstraße los. In der Folge verlor sie aus unbekannter Ursache die Kontrolle über ihren Wagen und krachte in eine Leitschiene.

Fast zwei Promille Alkohol

Die Beifahrerin erlitt nicht näher bekannte Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in das LKH Bad Aussee gebracht, die Lenkerin selbst blieb unverletzt. Ein Alko-Test ergab, dass die Lenkerin fast zwei Promille Alkohol im Blut hatte. Die Obersteirerin musste den Führerschein abgeben.