Plabutschsanierung: Nachtsperre auf Freitag

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag beginnen die ersten Vorbereitungen für den Sicherheitsausbau des Plabutschtunnels auf der Pyhrnautobahn (A9). Während Steuerung und Lüftung adaptiert werden, ist der Tunnel gesperrt.

Anfang November beginnt die große Sanierung des zehn Kilometer langen Plabutschtunnels. Um die Weströhre fit für den dann folgenden Gegenverkehr zu machen, werden laut ASFINAG bereits jetzt Lüftung, Verkehrszeichen und die gesamte Tunnelsteuerung Schritt für Schritt umgerüstet und getestet. Dafür muss der Tunnel von Donnerstag ab 20.00 Uhr abends bis Freitag, 5.00 Uhr früh für den gesamten Verkehr gesperrt werden.

Beide Röhren zur Verfügung

Für die anschließende Sanierung setzt die ASFINAG dann ein spezielles Verkehrskonzept um, bei dem tagsüber beide Tunnelröhren zur Verfügung stehen - mehr dazu in Plabutschtunnel: Große Sanierung nach 30 Jahren (26.6.2017).

Plabutschtunnel

ASFINAG

Nach 30 Jahren wird der Plabutschtunnel ab November saniert

Die ASFINAG investiert in diesen Sicherheitsausbau – unter anderem werden zusätzliche Fluchtwege errichtet und die gesamte Sicherheitsausrüstung auf den technisch letzten Stand gebracht – in Summe 64 Millionen Euro.

Link: