Das war 2017: Kultur

Preise, Personalia, Premieren, aber auch Abschiede prägten das Kulturjahr 2017. Ein Rückblick und Streifzug durch das breite Kulturschaffen des Landes, das sich heuer bis weit über seine Grenzen ausdehnte.

Oksana Lyniv

Oper Graz

Oksana Lyniv

Im Polkatakt läutete Chefdirigent Dirk Kaftan nach sieben Jahren seinen Abschied von Graz ein - die Ukrainerin Oksana Lyniv folgte ihm als erste Chefdirigentin an der Grazer Oper nach - mehr dazu in Oper Graz: Oksana Lyniv wird neue Chefdirigentin (2.2.2017).

Nicht mehr erleben konnte Ernst M. Binder seine Inszenierung von Hänsel & Gretel an der Kunstuni: Der streitbare Theatermacher starb Ende Jänner im Alter von 64 Jahren - mehr dazu in Regisseur und Autor Ernst M. Binder ist tot (28.1.2017).

Diagonale-Preise für Rinner und Löcker

Die Diagonale - von höchster politischer Ebene eröffnet - zeichnete Lukas Rinners „Die Liebhaberin“ und Ivette Löckers „Was uns bindet“ als beste Filme des Jahres aus - mehr dazu in Große Diagonale-Preise wurden verliehen (1.4.2017).

Christian Buchmann

ORF

Christian Buchmann

ÖVP-Landesrat Christian Buchmann nahm aufgrund der Plagiatsaffäre seinen Hut. Die Kultur hatte sich etwas zu gedulden, bis Christopher Drexler das Ressort übernahm - mehr dazu in Drexler wird neuer Kulturlandesrat (21.4.2017) - und mit dem ebenfalls neuen Kulturstadtrat Günter Riegler sogleich ins internationale Kunstschaufenster eintauchte, war doch die Steiermark bei der Biennale in Venedig stark vertreten: Kuratorin Christa Steinles Auswahl mit Brigitte Kowanz und Erwin Wurm lockte knapp 300.000 Interessierte in den Österreich-Pavillon - mehr dazu in Venedig-Biennale: Steiermark stark vertreten (14.5.2017).

Stand quiet and look out over the Mediterranean Sea

Bildrecht, Vienna 2017

„Stand quiet and look out over the Mediterranean Sea“ bei der Biennale

Und auch bei der Documenta in Kassel mischte mit Oliver Ressler zumindest ein Steirer mit. Schriftsteller Gerhard Roth veröffentlichte indes seinen ersten Venedig-Krimi und feierte seinen 75er im Greith-Haus - mehr dazu in 75. Geburtstag von Gerhard Roth (25.6.2017) - wo die große Jahresschau Valie Export gewidmet wurde - mehr dazu in Valie Export: Mit Gesellschaft verwobene Kunst (13.6.2017). 2017 gewann mit Ferdinand Schmalz ein Grazer mit seinem abgründig-schrägen Text den Bachmannpreis - mehr dazu in Steirer Schmalz gewinnt Bachmannpreis (9.7.2017).

Klangwolke 2017

ORF / Schöttl

Auch im Landhaushof konnte man „La Margarita“ über die Klangwolke miterleben

„La Margarita“ - das bombastische Hochzeitsfest, das sein Publikum ins Jahr 1666 entführt, stand samt Pferdeballett im Zentrum der styriarte und war als ORF-Klangwolke im ganzen Land zu erleben - mehr dazu in Zehntausende erlebten elfte Klangwolke mit (16.7.2017). La Strada hatte indes seit bereits 20 Jahren seine feinen Antennen auf Stadtveränderung ausgerichtet und hielt uns auf vergnüglichste Art den Spiegel vor - mehr dazu in Fulminanter „La Strada“-Schlusspunkt (6.8.2017).

Best-Of steirischer Kunst und Kultur

Ein Best-Of steirischer Literaten gibt es seit 30 Jahren bei der ORF-Hör- und Seebühne - mehr dazu in Stimmungsvolles Finale der Hör- und Seebühne (26.8.2017) - unter ihnen Dzevad Karahasan, der 2017 den Franz Nabl-Preis erhielt. Clemens Setz wurde mit dem Landesliteraturpreis geehrt - mehr dazu in Literaturpreis Steiermark geht an Clemens Setz (16.3.2017).

Preise, Personen und Premieren:

Preise, Personalia, Premieren, aber auch Abschiede prägten das Kulturjahr 2017: ein Rückblick und Streifzug.

Ein halbes Jahrhundert alt ist das Festival steirischer herbst und mit ihm das orf-musikprotokoll - 2017 ein gebührender Anlass, um an die reiche Geschichte zu erinnern - mehr dazu in 50 Jahre: Musikprotokoll experimentiert weiter (2.10.2017).

Ekaterina Degot

APA/ERWIN SCHERIAU

Ekaterina Degot

Degot folgt auf Kaup-Hasler

Auf eine zwölfjährige Intendanz blickte Veronica Kaup-Hasler zurück und ließ zum Grande Finale Elfriede Jelineks Roman „Die Kinder der Toten“ verfilmen - mehr dazu in 50. steirischer herbst: Kaup-Haslers Abschied (22.9.2017). Ab 2017 wird die Russin Ekaterina Degot den steirischen herbst leiten - mehr dazu in Ekaterina Degot ist neue „herbst“-Intendantin (7.4.2017).

Unter dem Vorwurf des Postenschachers waren jüngst hohe Kulturposten besetzt worden: Das Universalmuseum Joanneum leiten nun Alexia Getzinger und wie schon bisher Wolfgang Muchitsch - mehr dazu in Muchitsch und Getzinger neue Joanneum-Leiter (22.10.2017). Chef des Grazer Kulturamts ist Ex-SPÖ-Stadtrat Michael Grossmann.

Beate Vollack

Oper Graz

Beate Vollack

Menschenrechtspreis für Asli Erdogan

Ohne Ausschreibung und Aufsehen gingen dagegen die Verträge der Bühnen-Intendantinnen und -Intendanten bis 2023 in die Verlängerung: Neue Ballettdirektorin wird Beate Vollack - mehr dazu in Vollack wird neue Grazer Ballettdirektorin (12.12.2017) und das Schauspielhaus holte mit Dantons Tod einen weiteren Nestroy nach Graz Revolutions-Doppel im Grazer Schauspielhaus (3.3.2017).

Mit dem Grazer Menschenrechtspreis wurde in Vertretung die in der Türkei verfolgte Autorin und ehemalige Grazer Exil-Schreiberin Asli Erdogan geehrt - mehr dazu in Grazer Menschenrechtspreis für Asli Erdogan (1.11.2017).