Bio-Pizza macht Sprossen zum Star

In der Pizzeria Figaro in Gleisdorf dreht sich alles um ein Lebensmittel: die Sprosse. Gottfried Lagler und sein Team bringen Sprossen in allen denkbaren Varianten auf den Teller - etwa als Pizzabelag.

Lust auf Bio

Mehr als 3.000 steirische Landwirte produzieren Bio-Produkte. In der Serie „Lust auf Bio-Kochen mit saisonalen Bio-Lebensmitteln“ stellt Radio Steiermark im Sommer jeden Mittwoch ein steirisches Bio-Rezept vor - mehr dazu in Lust auf Bio – kochen mit Bio-Lebensmitteln

Die Pizzeria Figaro ist die erste und einzige Pizzeria in Österreich, die mit der grünen Haube ausgezeichnet wurde: Diese Auszeichnung wird für vollwertig-vegetarische Küche österreichweit an Hotellerie- und Gastronomiebetriebe verliehen. Auch in puncto Energie wird auf Grün gesetzt: So werden die Speisen und Getränke im Lokal mit Hilfe von Sonnenenergie zubereitet und gekühlt.

Pizza mal anders

Ständig ist Chef Gottfried Lagler auf der Suche nach neuen Geschmäckern, um besondere Erlebnisse auf die Teller der Gäste zu zaubern. Einen besonderen Schwerpunkt legt er dabei auf Bio-Lebensmittel - wie bei der Bio-Mangold-Pizza mit Bio-Spiegelei und Bio-Sprossen.

Bio-Mangold-Pizza mit Spigelei und Sprossen

Bio Ernte Steiermark

Die Zutaten:

  • für Bio-Pizzateig:
  • 500 g Bio-Weizenmehl Typ 700
  • 250 g lauwarmes Wasser
  • 20 g frische Bio-Germ
  • 2 EL Bio-Olivenöl oder Bio-Sonnenblumenöl
  • 1 TL Bio-Zucker
  • 1 EL Meersalz
  • für den Belag:
  • 400 g Bio-Mangold
  • 200 g in Streifen geschnittenen Bio-Jungzwiebel
  • 4 EL Bio-Olivenöl
  • 200 g Hamburger Bio-Speckwürfel
  • 4 Zehen Bio-Knoblauch
  • Salz, Bio-Pfeffer
  • 400 g Bio-Tomatensauce (abgeschmeckt mit Salz, Pfeffer, Basilikum, Olivenöl) oder alternativ Tomatenmark
  • 300 g Bio-Schafskäse
  • 4 Bio-Eier
  • Bio-Öl oder Bio-Butter für Spiegeleier
  • 400 g Bio-Rettichsprossen
  • Bio-Oregano

Die Zubereitung:

In einer Schüssel Mehl, Germ, Salz und Zucker mit einem Kochlöffel gut vermischen. Dann Wasser und Öl unterrühren. Die Teigmasse händisch oder in einer Küchenmaschine mit Knethaken auf langsamer Stufe kneten bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig in vier Stücke teilen und zu glatten Kugeln formen. Die Masse nun mit einem feuchten Tuch bedeckt zehn bis 15 Minuten rasten lassen.

Das Rezept zum Ausdrucken:

Bio-Mangold-Pizza mit Bio-Spiegelei und Bio-Sprossen
PDF (525.6 kB)

Den Mangold waschen, abtropfen lassen und in Streifen schneiden. Die Speckwürfel mit den Frühlingszwiebeln in Öl glasig anlaufen lassen und dann den gehackten Knoblauch kurz mitrösten. Mangold zugeben und bei niedriger Temperatur circa fünf Minuten dämpfen. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.

Sendungshinweis:

„Radio Steiermark-Sommerzeit“, 19.7.2017

Teigkugeln mittels Nudelholz rund ausrollen, gegebenenfalls mit den Händen zu runden Fladen ausziehen, bis der Durchmesser 28 Zentimeter beträgt. Nun die Pizzaböden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Den Teig mit Tomatensauce bestreichen, zuerst Mangold und dann kleinwürfeligen Schafskäse gleichmäßig darauf verteilen. Im vorgeheizten Backrohr bei 180°C Ober/Unterhitze zehn bis 15 Minuten knusprig backen. Im Holzback- oder Steinofen ist die Pizza bei 300 bis 330°C in vier bis fünf Minuten fertig.

In der Zwischenzeit die Spiegeleier zubereiten. Nach dem Backen ein Spiegelei auf jede Pizza geben und mit Rettichsprossen servieren. Noch zwei Tipps: Die Pizza erst nach dem Backen mit Oregano bestreuen, und statt Mangold kann auch Spinat verwendet werden.

Links: