Lammbraten als Spezialität in Bio-Qualität

Auf dem Frienerhof in der Ramsau steht Qualität an erster Stelle: Biobäuerin Claudia Berger kocht ausschließlich mit Bio-Lebensmitteln - zum Beispiel Ramsauer Bio-Lammbraten mit Bio-Erdäpfel und Bio-Weißkrautsalat.

Lust auf Bio

Mehr als 3.000 steirische Landwirte produzieren Bio-Produkte. In der Serie „Lust auf Bio-Kochen mit saisonalen Bio-Lebensmitteln“ stellt Radio Steiermark im Sommer jeden Mittwoch ein steirisches Bio-Rezept vor - mehr dazu in Lust auf Bio – kochen mit Bio-Lebensmitteln

Auf 1.100 Metern Seehöhe liegt der Frienerhof in Ramsau am Dachstein - umgeben von viel Landschaft, viel Aussicht und viel Ruhe. Mit ihrem Hof gehören Claudia und Georg Berger zu den „Ramsauer-Bionieren“ - das sind zehn Bio-Betriebe, die zu 100 Prozent biologische Lebensmittel für ihre Gerichte verwenden.

Fleisch aus eigenem Betrieb

Eine Spezialität, die Claudia Berger besonders gern auf den Tisch bringt, ist Bio-Lammbraten mit Erdäpfeln und Weisskrautsalat. Die Besonderheiten: Es wird das ganze Lamm verwendet, nicht nur die „Gustostückln“, und das Fleisch kommt aus dem eigenen Betrieb und auch die Erdäpfel werden in der Ramsau angebaut.

Bio-Lammbraten

Bio Ernte Steiermark

Die Zutaten:

  • 1 kg Ramsauer Bio-Lamm (Fleischstücke von Schulter, Schlögel, Rücken, Brust – alles mit Knochen)
  • 4-5 Bio-Knoblauchzehen
  • 1 Bio-Zwiebel
  • Salz
  • Bio-Pfeffer
  • Bio Thymian, Bio-Rosmarin
  • 800 g Bio-Erdäpfel
  • Bio-Weißkrautsalat
  • ½ Kopf Bio-Weißkraut
  • Salz
  • Bio-Kümmel
  • 3 EL Bio-Apfelessig
  • 3 EL Bio-Kernöl

Das Rezept zum Ausdrucken:

Bio-Lammbraten
PDF (355.9 kB)

Die Zubereitung:

Das Lamm mit den Knochen in Stücke schneiden. Knoblauch schälen und pressen, Zwiebel schälen und fein reiben. Die frischen Kräuter waschen, trocken schleudern und hacken. Knoblauch, Zwiebel, Salz, frisch gemahlenen Pfeffer und die Kräuter gut vermischen und die Lammstücke mit der Gewürzmischung kräftig einreiben.

Sendungshinweis:
„Radio Steiermark Sommerzeit“, 23.8.2017

Im vorgeheizten Backrohr die Lammstücke circa eine halbe Stunde bei 220°C schön braun anbraten. Die Temperatur auf 160°C reduzieren und das Lamm mit Wasser aufgießen. Die Bratenstücke immer wieder mit dem Bratensaft begießen. Erdäpfel schälen und vierteln, nach einer Stunde zum Braten geben und alles gemeinsam fertig garen, bis Erdäpfel und Fleisch schön weich sind.

Weißkraut fein schneiden, mit Salz und gemahlenem Kümmel vermischen und etwas ziehen lassen. Vor dem Servieren mit Kernöl und Essig fertig abschmecken.

Links: