Literatur zwischen Schilf und Seerosen

Die Hör- und Seebühne am Floß des Funkhausteiches in Graz ist seit 30 Jahren Treffpunkt für Literaturinteressierte und Musikfans. Auch heuer lesen wieder hochkarätige Autoren aus ihren Werken, begleitet von exzellenten Musikern.

Die Hör- und Seebühne im Park des ORF-Landesstudios in Graz ist seit 30 Jahren Plattform herausragender heimischer Literatur und Musik. Bei freiem Eintritt gibt es an jedem Donnerstag im Juli und im August Literatur und Musik ab 20.00 Uhr zwischen Schilf und Seerosen, und auch das heurige Programm garantiert wieder stimmungsvolle Abende.

Folder zum Downloaden:

Hier finden Sie alle Infos zum Downloaden:

Hör und Seebühne
PDF (7.9 MB)

„Best of“ zum 30-Jahr-Jubiläum

Zum 30. Geburtstag der Hör- und Seebühne gibt es ein Jubiläumsprogramm, das die große Bandbreite des literarischen Schaffens in der Steiermark abbilden soll und natürlich auch ein „Best of“ sein kann: aus jenen Schriftstellern, die die Hör- und Seebühne von Anfang an begleitet haben und weit über die Grenzen bekannt sind, über die mittlere Generation, die sich erfolgreich und teils in großen Verlagen findet, bis zu den ganz jungen und jenen, die noch nie auf dieser Bühne gelesen haben.

„Alt Bekanntes“ und nie Gehörtes

Daher gibt es an jedem der acht Abende Doppellesungen, umrahmt von einer ebenso breiten Musikauswahl – mit „alten Bekannten“ und bei der Hör- und Seebühne noch nie Gehörtem.

Sendungshinweis:

„Der Tag in der Steiermark“, 19.7.2017

Erinnerungen und Gedanken

Im Zuge von 30 Jahren Hör- und Seebühne gab es nicht nur viel zu erleben, sondern auch viele Anstöße zum Nachdenken.

Die Radio Steiermark Hör- und Seebühne

ORF

Hier kommen Sie zum umfangreichen Nachhör-Angebot von Radio Steiermark:

Literatur im Radio

Sollten Sie eine Lesung versäumen - kein Problem: Radio Steiermark bringt den gesamten Sommer über an jedem Sonntag zwischen 19.00 und 20.00 Uhr einen Mitschnitt der jeweils vorangegangenen Lesung - diesen können Sie dann anschließend hier nachhören.

Abruf sieben Tage lang möglich

Der ORF darf laut Gesetz (§4e) sendungsbegleitende Abrufdienste nur für eine begrenzte Zeit zur Verfügung stellen - davon ist auch das Nachhör-Angebot von Radio Steiermark betroffen. Wir bitten Sie daher um Verständnis, wenn die einzelnen Sendungen und Episoden nur sieben Tage abgerufen werden können.