„Gesprächsstoff“

Menschen und Themen am Sonntag: Im Radio Steiermark-„Gesprächsstoff“ kommen Menschen zu Wort, die etwas zu erzählen haben, bekannte Persönlichkeiten ebenso wie die berühmte Frau von nebenan.

Jeden Sonntag zwischen 9.00 und 10.00 Uhr gibt es auf Radio Steiermark nicht nur Ihre Lieblingshits, sondern auch viel Gesprächsstoff mit Menschen, die etwas zu sagen haben - und im Anschluss können Sie die Sendung hier nachhören.

17. Dezember: Elfriede Ott

Sie ist eine der ganz großen österreichischen Schauspielerinnen - und das, obwohl sie er mit 85 Jahren erstmals in einem Kinofilm mitspielte: Elfriede Ott. Im Gespräch mit Dorian Steidl spricht die heute 92-Jährige über ihr Leben, über ihre erste Liebe Oskar Werner, und natürlich darüber, wie sie den Heiligen Abend verbringen wird.

10. Dezember: Nina Proll

Nina Proll sorgte in den vergangenen Wochen für reichlich Gesprächsstoff - sie ist in einem neuen Kinofilm zu sehen, in den „Vorstadtweibern“ im Fernsehen, und ihr kontroverses Statement zur #metoo-Debatte wirbelte einigen Staub auf: „Mich wundert das immer wieder, dass das so missverständlich war, weil ich habe ganz ausdrücklich reingeschrieben: Ich würde mich niemals trauen, mit den Erlebnissen, die ich gehabt habe, mich auf eine Stufe zu stellen, mit einer Frau, die wirklich Gewalt erfahren hat - ich finde, diesen Frauen muss man ein Forum bieten, und diese Frauen sollen bitte schreien ‚Me too‘ und ihre Geschichte erzählen, die haben das absolute Recht dazu.“

Die Schauspielerin, Sängerin und Drehbuchautorin hat aber auch eine andere Seite: Im Gespräch mit Barbara Echsel-Kronjäger erzählt Nina Proll von ihrem Familienleben in Tirol, über ihr Engagement für „Licht ins Dunkel“, und sie erzählt, wie es im Jänner bei den Vorstadtweibern weitergeht.

Teil 1 der Sendung zum Nachhören

Teil 2 der Sendung

Hier kommen Sie zum umfangreichen Nachhör-Angebot von Radio Steiermark:

Abruf sieben Tage lang möglich

Der ORF darf laut Gesetz (§4e) sendungsbegleitende Abrufdienste nur mehr für eine begrenzte Zeit zur Verfügung stellen. Davon ist auch das Podcast- und Nachhörangebot von Radio Steiermark betroffen. Wir bitten Sie daher um Verständnis, wenn die einzelnen Sendungen und Beiträge nur sieben Tage abgerufen werden können.