Kultur spezial - Konzert

Das besondere Programm für besondere Hörer, jeden Sonntagabend auf Radio Steiermark: mit besonderer Musik - von klassisch bis zeitgenössisch.

Konzert am Sonntagabend

Im Rahmen von „Kultur spezial - Konzert“ bringt Radio Steiermark jeden Sonntag von 20.04 bis 22.00 Uhr (am vierten Sonntag im Monat zwischen 21.00 und 23.00 Uhr) Musik aus den steirischen Konzertsälen - und beschränkt sich dabei nicht auf die Klassik - da darf durchaus auch etwas Avantgardistisches dabei sein.

Ausgabe vom 2. April

Flötenfrühling: Dorothee Oberlinger und RecreationBAROCK

Dorothee Oberlinger und RecreationBAROCK

Die Musiker der Alte-Musik-Abteilung von „Recreation“ haben sich für ihr aktuelles Projekt die Blockflöten-Virtuosin Dorothee Oberlinger eingeladen, um mit ihr gemeinsam am Konzertrepertoire für dieses in der Renaissance- und Barockzeit so beliebte Instrument zu feilen. Inhaltlich und thematisch haben RecreationBAROCK und sein Gast ein Programm gewählt, das Musik rund um die Wahl des Thomaskantors im Jahr 1723 in Leipzig präsentiert.

Nach dem Tod von Johann Kuhnau hat man sich auf die Suche nach einem Nachfolger für diesen angesehenen Posten gemacht. Wunschkandidat des Rats der Stadt Leipzig war Georg Philipp Telemann. Dieser wollte aber lieber in Hamburg bleiben. Auf Platz zwei war der von Telemann vorgeschlagene Christoph Graupner. Der Landgraf von Hessen-Darmstadt, bei dem er als Hofkapellmeister in Diensten war, gab diesen allerdings nicht frei. Auch der
Drittgereihte, Johann Friedrich Fasch, wurde vom Dienstherren für die Leipziger Stelle nicht freigegeben. „Zur Not“ hatte man dann mit der „zweiten Wahl“, mit Johann Sebastian Bach, vorliebgenommen.

  • Christoph GRAUPNER:
    Ouverture für Altblockflöte, Streicher und B.c. in F-Dur, GWV 447
  • Georg Philipp TELEMANN:
    Concerto a quattro in a-Moll, TWV 43:a3
  • Johann Friedrich FASCH:
    Concerto für Blockflöte, Streicher und B.c. in F-Dur, FWV L:F6
  • Johann Sebastian BACH:
    Brandenburgisches Konzert Nr. 4 in G-Dur, BWV 1049
  • Georg Philipp TELEMANN:
    Concerto für vier Violinen in D-Dur, TWV 40:202
  • I. Largo
    aus der Sonate Nr. 4 für zwei Flöten oder Violinen in h-Moll, TWV 40:104
    Concerto für Blockflöte, Traversflöte, Streicher und B.c. in e-Moll, TWV 52:e1

Dorothee OBERLINGER – Blockflöten
Marita GEHRER – Blockflöte
Heide WARTHA – Traversflöte
Amy POWER – Oboe
Harald Martin WINKLER – Violine
Toshie SHIBATA – Violine
Marina BKHIYAN – Violine
Barbara HASLMAYR - Violine
RECREATIONBAROCK
Leitung: Dorothee OBERLINGER

(Aufgenommen am 14. März im Großen Minoritensaal)

Ausgabe vom 26. März

Karklina-Trio: Ein junges Ensemble präsentiert sich im Musikverein

Ein Ensemble der Grazer Kunstuniversität wurde nun zum zweiten Mal eingeladen einen Kammermusikabend im Rahmen der Musikvereinskonzerte im Stephaniensaal zu gestalten: das Karklina-Trio mit Yevgeny Chepovetsky – Violine, Lana Berakovic – Violoncello und Maija Karklina – Klavier.

Seit seinem Erfolg beim internationalen Wettbewerb „Franz Schubert und die Musik der Moderne“ im Jahr 2012 hat sich das Ensemble stetig weiterentwickelt und wird - vor allem seit seinem Musikvereinsdebüt im November 2015 - als „Geheimtipp“ der Kammermusikszene Österreichs angesehen.

  • Ernest BLOCH:
    Drei Nocturnes
  • Ludwig van BEETHOVEN:
    Klaviertrio Nr. 7 in –Dur, op. 97
  • Arnold SCHÖNBERG:
    Verklärte Nacht, op. 4
    (Klaviertriofassung von Eduard Steuermann)

KARKLINA-TRIO:
Yevgeny CHEPOVETSKY – Violine
Lana BERAKOVIC – Violoncello
Maija KARKLINA - Klavier

(Aufgenommen am 9. Februar im Stephaniensaal der Congress Graz)

Die Sendung zum Nachhören

Hier kommen Sie zum umfangreichen Nachhör-Angebot von Radio Steiermark:

Abruf sieben Tage lang möglich

Der ORF darf laut Gesetz (§4e) sendungsbegleitende Abrufdienste nur mehr für eine begrenzte Zeit zur Verfügung stellen. Davon ist auch das Podcast- und Nachhörangebot von Radio Steiermark betroffen. Wir bitten Sie daher um Verständnis, wenn die einzelnen Sendungen und Beiträge nur sieben Tage abgerufen werden können.