Gernot Rath

Geplant war „nur ein Nebenjob“ zum Medizinstudium, als Gernot Rath 1988 ins ORF-Landesstudios Steiermark kam - doch das „Rundfunkfieber“ veränderte alle Pläne. Bis heute ist er ORFler aus Leidenschaft.

Viele unterschiedliche Funktionen übte Gernot Rath im ORF Steiermark aus: Reporter, Redakteur, Chef vom Dienst, Regisseur, Marketingleiter und nun die Leitung der Kultur- und Kommunikationsabteilung. „Es ist eine große Freude auf so vielen unterschiedlichen Ebenen das mitzugestalten, was die Menschen um (Kultur-)Leben der Steiermark bewegt. Wir haben einen so unglaublichen Reichtum an Kulturschätzen, Institutionen und Persönlichkeiten, der unsere Gesellschaft so wertvoll und lebenswert macht. Und jeden Tag gibt es viel Neues zu entdecken und mit dem Publikum zu teilen – einfach großartig!“, so Gernot Rath.

Gernot Rath

ORF

Gernot Rath wurde am 25. Jänner 1965 (Sternzeichen: Wassermann) in Graz geboren.

Das bin ich!

Ich bin glücklich, wenn... Dinge gelingen und Freude verbreiten.

Darauf möchte ich nie verzichten: Auf meine Familie, Freunde und Fahrräder.
Diese Menschen bewundere ich: Rumi, Mozart, Goethe, Gandhi, Bacher, Breisach, Draxler und ganz viele mehr...

  • Musik: Immer die gute!
  • Film: „Das ewige Leben“
  • Buch: I Ging und alle anderen in meiner Bibliothek...
  • Ort: Es sind zu viele, um sie alle zu nennen, deshalb mal „Cafe Lex“ in Stainz.
  • Speise: Zitronentörtchen, ebendort.
  • Getränk: Wasser aus frischer Quelle.
  • Farbe: Das ganze Spektrum des Regenbogens.

Drei Dinge für die Insel: Hängematte, Schwimmbrille und Boot

Meine größte Stärke: Meist das große Ganze zu sehen und im Moment zu sein.
Meine größte Schwäche: Nicht immer das große Ganze zu sehen und im Moment zu sein.

Was sein muss: Bewegung und Wandel.
Was niemals: Wer kann das bestimmen?

Lebensmotto:
Das Leben ist hier und jetzt!