Blattlkrapfn von Elisabeth Rennhofer

In der 900. Ausgabe von „Grundners Kulinarium“ bereiten Elisabeth und Corinna Rennhofer vom Traditionswirtshaus Gallbrunner in Waisenegg bei Birkfeld mit Lammfleisch gefüllte Blattlkrapfen auf Fischbacher Grubenkraut zu.

Die Zutaten (für vier bis fünf Personen):

  • Fleisch einer ½ Lammstelze
  • 1/4 kg Wurzelgemüse
  • 2 EL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer
  • Rotwein zum Ablöschen
  • Suppe zum Aufgießen
  • 1 Handvoll Fischbacher Grubenkraut
  • Blattlkrapfen (500 g Mehl, 150 ml Milch, 1 Ei, 80 g flüssige Butter, Salz)
Blattlkrapfn von Elisabeth Rennhofer

ORF

Sendungshinweis:

„Steiermark heute“, 23.2.2017

Die Zubereitung:

Fleisch und Wurzelgemüse anbraten, Tomatenmark dazugeben und anrösten. Mit Rotwein ablöschen und mit Suppe aufgießen, etwa eine Stunde schmoren lassen. Das geschmorte Lammfleisch samt Wurzelgemüse und Kräutern wie Rosmarin und Thymian fein faschieren, mit Salz und Pfeffer würzen und in einen Spritzsack füllen.

Das Rezept zum Ausdrucken:

Blattlkrapfen von Familie Rennhofer
PDF (212.2 kB)

Mehl mit heißer Milch übergießen, flüssige Butter und ein Ei sowie etwas Salz dazugeben und alles rasch zu einem Teig kneten. Kühl rasten lassen, dann den Teig in der Nudelmaschine dünn ausrollen und kreisrunde Stücke ausstechen.

Die runden Teigblatten mit Ei bestreichen, die Füllung aufspritzen, mit einem zweiten Teigblatt bedecken und festdrücken. In heißem Schweineschmalz, dem ein wenig Öl beigemischt wurde, goldgelb herausbacken. Grubenkraut schneiden, in Schmalz kurz anschwitzen und gemeinsam mit den Blattlkrapfen anrichten. Zum Schluss mit einem Thymianzweigerl garnieren.