Österliche Sinnsuche im Diözesanmuseum

Mit dem Aschermittwoch hat die Fastenzeit begonnen, die in das wichtigste Fest der Christen, das Osterfest, mündet. Passend dazu findet derzeit im Diözesanmuseum eine neue Osterausstellung statt.

Ausstellungsstück aus dem Diözesanmuseum

ORF

Sendungshinweis:

„Steiermark heute“, 1.3.2017

„Was sucht ihr?“ ist der Titel, mit dem sich die Ausstellung an die Öffentlichkeit richtet - und ihr damit gleichzeitig wohl auch die Frage aller Fragen stellt - jene, die den eigentlichen Sinn des Lebens aufdeckt. Und der liegt für manche in der Fremde. Für andere ist sprichwörtlich bereits der Weg das Ziel.

Wieder andere vermögen ihn gar bei und in sich selbst zu finden. Weitere finden den Sinn im Glauben - und suchen nach Gott - aber wo? In der Bibel heißt es etwa unter anderem: „Was sucht ihr Lebenden bei den Toten?“

"Was sucht ihr?“

Für die neue Osterausstellung hat das Diözesanmuseum nun bekannte Steirerinnen und Steirer gefragt: „Was sucht ihr?“

Die Antwort: „Menschen suchen für ihre Mitmenschen von Frieden bis hin zu sozialer Gerechtigkeit ganz viele Dinge und natürlich auch weit über das eigene Leben hinaus. Die Hoffnung, dass es ein Leben nach dem Tod gibt, kommt auch immer wieder vor“, fasst Heimo Kaindl vom Diözesanmuseum zusammen.

Kunstwerke und zwanzig Zitate

Zu sehen sind dabei während der Osterzeit über zwanzig Zitate an der Seite von historisch und zeitgenössisch bedeutenden Kunstwerken rund um die Themen Tod und Auferstehung - geschaffen von Künstlern von Prandstätter bis Waldorf.

Link: