Kaspressknödel mit Bierkraut von Alfred Enne

Im Brauhaus Mariazell braut Hannes Girrer nach uraltem Rezept sein eigenes Mönchsbier - und was nicht getrunken wird, kommt zur Geschmacksverfeinerung in den Topf von Koch Alfred Enne, etwa für Kaspressknödeln mit Biersauerkraut.

Die Zutaten:

  • für die Bierkaspressknödel:
  • 180 g Knödelbrot
  • 180 g gekochte, passierte Erdäpfel
  • 180 g geriebener Bierkäse
  • 80 g Zwiebel
  • 30 g Butter
  • ¼ l Milch
  • 3 Eier
  • Salz, geriebene Muskatnuss
  • Petersilie, Liebstöckl
  • für das Bierkraut:
  • 500 g Sauerkraut
  • ¼ l Bier
  • 50 g Zucker
  • 1 EL Schmalz
  • 80 g Zwiebel
  • 50 g Speckwürfel
  • 1 kleiner Erdapfel
Kaspressknödel

ORF

Die Zubereitung:

Für die Kaspressknödel das Knödelbrot mit heißer Milch übergießen, dadurch werden die Knödel besser gebunden. Die Masse stehen lassen, bis sie etwas ausgekühlt ist; dann die Butter erhitzen und Zwiebel goldbraun rösten.

Sendungshinweis:

„Guten Morgen Österreich“,
7.8.2017

Das Rezept zum Ausdrucken:

Kaspressknödel mit Bierkraut von Alfred Enne
PDF (130.3 kB)

Die Zwiebel mit dem frischen Kräuter, den passierten Erdäpfeln und dem geriebenen Bierkäse zum angeweichten Knödelbrot geben, gut durchkneten und daraus mit feuchten Händen Knödel formen. Diese Knödel flach drücken und in Butterschmalz oder Pflanzenöl knusprig braten.

Für die Beilage das Sauerkraut waschen, in einem Topf mit Bier und Zucker kochen lassen; das Bier allerdings nicht zu lange kochen, da es sonst bitter wird. Schmalz erhitzen, Zwiebel und Speck darin anrösten und zum weichgekochten Kraut geben. Den Erdapfel fein reiben und als Bindung zum Kraut geben.

Kaspressknödeln mit Biersauerkraut sind ein typisches Pilgergericht. Im Sommer serviert es Alfred Enne auch gern mit leichtem Sommersalat.