Gefüllte Almenrinderröllchen von Walter Kien

Wer mit seinem Hotelbetrieb mitten im Grünen steht, dem lacht die kulinarische Vielfalt der Natur direkt entgegen - so auch Walter Kien am Fuße der Teichalm, wo er etwa gefüllte Almenrinderröllchen auftischt.

Die Zutaten:

  • für die Rindfleischröllchen:
  • 200 g Beiriedschnitte
  • 5 dag Schinkenspeck
  • Kräuter (Majoran, Thymian, Oregano)
  • für das Steinpilz-Kartoffelgröstl:
  • 200 g Kartoffeln
  • 50 g Zwiebeln
  • 50 g Steinpilze
  • für den Kürbiskoch:
  • 150 g Kürbiswürfel
  • 50 g Butter
  • 50 g Mehl
  • 2 EL Sauerrahm
  • Salz, Pfeffer, Kümmel
  • 2 EL Öl
  • 1 TL Paprikapulver
Almenrinderröllchen

ORF

Sendungshinweis:

„Guten Morgen Österreich“, 23.10.2017

Die Zubereitung:

Die gut abgelegene Beiriedschnitte vom Almenrind leicht ausklopfen. Mit Salz und Pfeffer würzen, Schinkenspeck drauflegen und mit frischen Kräutern bestreuen. Einrollen und mit einem Spieß fixieren. An allen Seiten anbraten und nach circa zehn Minuten in Alufolie einwickeln und an einem warmen Ort rasten lassen.

Für das Gröstl die Kartoffeln waschen, kochen, schälen und in Scheiben schneiden. Steinpilze putzen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Öl in der Pfanne erhitzen und fein gehackte Zwiebeln anschwitzen. Die Kartoffelscheiben beigeben und leicht braun anbraten. Steinpilze dazugeben und fertig braten. Mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Mayoran würzen, und zum Schluss mit Petersilie verfeinern.

Seit 17 Jahren an der Teichalm

Nach vielen Wanderjahren quer durch Europa hat Walter Kien im Vital-Hotel Styria in Fladnitz an der Teichalm seine Stammküche gefunden.

Für den Kürbiskoch den Kürbis schälen, in Würfel schneiden und in Salzwasser blanchieren (leicht garziehen lassen). Butter in einem Topf erhitzen und Zwiebeln darin anschwitzen, Paprikapulver beigeben und mit Mehl stauben. Sauerrahm und Sahne dazu geben, glatt rühren. Kürbiswürfel dazu und abschließend mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken.