St. Johann bekommt Osterei der Superlative

In St. Johann im Saggautal steht das größte Osterei der Steiermark: Vier Meter hoch und etwa fünf Tonnen schwer ist das Osterei aus Holz. Monatelang wurde an der imposanten Osterdekoration gearbeitet.

Der Brauchtumserhaltungsverein Maltschach ist für Osterdekoration und Osterei der Superlative verantwortlich - und bereits seit Jänner wird gearbeitet.

Holz-Osterei
ORF

Spendenholz

„Es ist verschiedenes Holz drinnen. Wir haben alles Mögiche verwendet - Dachstuhlholz und Holz, das uns zur Verfügung gestellt wurde“, so Eikonstrukteur Heinz Wolf.

Holz-Osterei
ORF

Die Vermessung des Eis

Es gibt viele Helfer. Stück für Stück wird das Holz zunächst zugeschnitten, dann behutsam aufgeschlichtet und schließlich verschraubt; Verstrebungen im Innern sorgen für Stabilität.
Damit das Ei eine schöne From bekommt, wurde zunächst ein kleines Ei vermessen und die Dimension auf das große Ei übertragen.

Holz-Osterei
ORF

„Höchstens 20 Zentimeter pro Tag“

Mithilfe einer Schieblehre aus Eisen wird die Holzkonstruktion nun in Eiform gebracht: „Das ist sehr mühselig. Da kommen wir höchstens 20 Zentimeter pro Tag nach oben“, so Christine Pappel.

Sendungshinweis:

„Steiermark heute“, 14.3.2019

Osterfeuer in Eiform

In der Karwoche soll das Holzosterei am Arnfelser Hauptplatz stehen. Im Anschluss will man es am alten Arnfelser Sportplatz als Osterfeuer von innen entzünden. „Da soll man zuerst das Licht der Flammen sehen und dann sollen die Flammen langsam herauskommen. Ein Osterfeuer in Eiform also“, so Manfred Pappel.