Glas gefüllt mit Popcorn
Nachhaltig in Graz
Nachhaltig in Graz
Lifestyle

Nachhaltige Ideen fürs Weihnachtspackerl

Zerknülltes Geschenkpapier oder Geschenkbänder aus Plastik: Geschenkverpackungen zu Weihnachten schauen schön aus, verursachen aber viel Müll. Dabei gibt es genug Alternativen, die auch die Umwelt schonen.

Im letzten Jahr fielen laut ARGE Österreichischer Abfallwirtschaftsverbände bis zu 20 Prozent mehr Müll an – mehr dazu in 20 Prozent mehr Müll nach Weihnachten (noe.ORF.at).

Es geht aber auch anders – denn auch Selbstgemachtes nett verpackt, kann viel Freude bereiten und dazu noch die Umwelt schonen, sagte Beatrix Altendorfer vom Verein Nachhaltig in Graz: „Zum Beispiel gebrannte Mandeln habe ich letztes Jahr mit meinen Söhnen gemacht, in einem Marmeladenglas verpackt – was gibt es Schöneres – da habe ich Zeit investiert, und das ist was Verbrauchbares, das Glas kann wieder verwendet werden, im Prinzip ist das null Müll.“

Stoffe, Tücher oder Gläser als Alternative

Wenn dann aber doch etwas Gekauftes unter dem Christbaum liegen soll, gibt es auch da zahlreiche Möglichkeiten, an Verpackung einzusparen, erklärte die Nachhaltigkeitsexpertin: „Ich verwende ganz viele Schachteln, die ich jedes Jahr wiederverwende, die sind in unserer Weihnachtskiste, oder auch so wiederverwendbare Beutel. Aus Stoff kann man auch ganz viel machen. Man kann aber auch Geschirrtücher verwenden oder Gläser, wenn man irgendwie Marmelade oder Kekse oder sonst irgendwas schenkt.“

Stoffsackerl
Nachhaltig in Graz

Eine weitere Idee, um die Verpackungsflut zu Weihnachten einzudämmen, ist laut Altendorfer das Secondhand-Wichteln: Hier werden alte Lieblingsdinge an einen neuen Besitzer weitergegeben. Zudem können auch alte Zeitungen als Geschenkpapier weiterverwendet werden.

Sendungshinweis:

„Guten Morgen, Steiermark“, 28.11.2019

Gebrauchtes wiederverwenden

Auch im Grazer Verschenkladen des Vereins Nachhaltig in Graz gibt es so einiges an Weihnachtsverpackung zu finden: „Also da haben wir jetzt ganz viele Christbaumkerzen – auch Christbaumkerzenhalter, dann verschiedene Geschenkbänder, die kann man super nehmen und auch wiederverwenden. Letztes Mal haben wir da etwa ganz viele Sackerl im Weihnachtsmotiv bekommen, wirklich in einem Topzustand.“

Papiersackerl verziert
Nachhaltig in Graz
Papiersackerl eignen sich etwa gut zum Selbergestalten und Wiederverwenden

Den Verschenkladen in der Grazer Leonhardstraße gibt es seit Mitte Dezember 2018: Kleidung, Schuhe oder andere Dinge, die nicht mehr gebraucht werden, können dort hingebracht werden; umgekehrt kann man sich dort auch Dinge nehmen, die man dringend benötigt – mehr dazu in Verschenkladen: Kostenlos Shoppen in Graz (4.9.2019). Derzeit bestehe Altendorfer zufolge ein großer Bedarf an warmen Jacken und Schuhen, vor allem für Herren.