„Daheim is’ fein“

Adrenalin-Kick auf ehemaligem Militärgelände

Auf dem Gelände des ehemaligen Militärflughafens Nittner in Kalsdorf bei Graz steht heute ein riesengroßer Kletterpark. Auf den ingesamt 25.000 Quadratmetern kommen vor allem Adrenalin-Junkies auf ihre Kosten.

Egal ob jung oder alt – im Adrenalinpark in Kalsdorf ist jeder willkommen, der das Abenteuer sucht und dem schwindelerregende Höhen nichts ausmachen.

Sendungshinweis:

„Der Tag in der Steiermark“, 19.8.2020

Klettergarten mit über 40 Stationen

Denn das Freizeitangebot auf dem 25.000 Quadratmeter großen Gelände spielt sich teils weit fernab des Bodens ab, erklärt Parkbetreiber Christian Löschnigg: „Wir sind ein klassicher Hochseilklettergarten mit über 40 Einzelstationen, mit einer originalen Militärhindernisbahn, mit einer riesigen Giant-Leiter und einem Slackline-Parcours – es ist wirklich Action Pur.“

Adrenalinpark Kalsdorf
ORF
ORF-Heimatsommer-Reporter Christian Prates mit Adrenalinpark-Chef Christian Löschnigg.

Die Giant-Leiter etwa ist eine 12 Meter lange Strickleiter, die es zu erklimmen gilt; auf der Militärhindernisbahn, die Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit trainiert, wurden früher schon Soldaten ausgebildet.

„Be as cool as a Stuntman“

Löschnigg, der selbst einmal als Stuntman aktiv war, möchte aber auch diesen Spirit an die Besucher weitergeben: „Seit 15 Jahren betreiben wir diesen Kletterpark und haben unser gesamtes Know-How aus den Stuntzeiten miteingebracht."

Trotzdem sei der Adrenalinpark auch für Familien geeignet, versichert Löschnigg: „Bei uns ist Klettern ab einer Körpergröße von 1.50 Meter alleine möglich, unter 1.50 Meter in Begleitung eines Erwachsenen. Wir haben sehr viele Schulgruppen, Kindergeburtstage bis hin zur Polterfeier.“ So gibt es für Kinder eigene Parcours, die sie erklimmen können. Vor jedem Abenteuer gibt es außerdem eine Einschulung von ausgebildeten Guides.