Georg Pack, Bierbrauer, und Robert Selinschek, Edelbranderzeuger
ORF
ORF
Kulinarium

Hochprozent-Rettung: Aus Bier wird Schnaps

Die Gasthäuser sind zu, und er kann sein Bier nicht verkaufen – ein südsteirischer Bierbrauer machte nun aus der Not eine Tugend: Mit Hilfe seines Nachbarn, eines Edelbranderzeugers, verwandelt er das Bier in Schnaps Marke „Zeitgeist“.

Bis zu 40.000 Liter naturbelassenes Bier werden in der Brauerei Pock in Pichla bei Mureck jährlich gebraut. Derzeit, wo CoV-bedingt kaum Absatz vorhanden ist, steht die Anlage still. Brauereibesitzer Georg Pock hat nun im Herbst, in der Hoffnung auf ein gutes Wintergeschäft, viel Bier vorgebraut; doch dann kam der Lockdown, verbunden mit der Schließung der Gastronomie. Mehrere tausend Liter Bier lagern seither im Kühlraum.

Sendungshinweis:

„Steiermark heute“, 3.2.2021

Nachbar statt Zoll

„Ich habe das Problem, dass das Bier das Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht, damit müsste ich es dem Zoll melden, und es würde eine Biervernichtung geben. Das täte mit im Herzen weh, und deshalb haben wir die Idee geboren, daraus Schnaps zu brennen“, so Pock. Also bringt Georg Pock nun seine Bierfässer zu seinem Nachbarn Robert Selinschek, der Edelbranderzeuger ist und nur ein paar hundert Meter weiter wohnt.

Brennofen
ORF

Hopfen- und Malznoten erhalten

Das Bier kann eins zu eins als Maische verwendet werden. Robert Selinschek ist ein sehr experimentierfreudiger und mit zahlreichen Preisen ausgezeichneter Edelbranderzeuger – Bier in Edelbrand zu verwandeln ist aber auch für ihn eine kleine Herausforderung.

„Das erste Mal ist alles eine Herausforderung. Beim Bier muss man unbedingt darauf schauen, dass sowohl die Hopfen-, als auch die Malznoten erkennbar sind im Edelbrand“, so Selinschek. Aus 100 Litern Biermaische entstehen rund acht Liter Edelbrand, der im Gegensatz zum Bier sehr lange haltbar ist.

Schnaps
ORF

„Zeitgeist“ für die Ewigkeit

„Da haben wir das Glück, dass der Edelbrand für die Ewigkeit da ist. Was wir natürlich nicht hoffen – wir hoffen, dass wir den einen oder anderen Abnehmer finden“, so Pock. Vermarktet soll der Bierschnaps aus Pichla bei Mureck übrigens unter dem Namen „Zeitgeist“ werden.

Tausende Liter Bier werden weggeschüttet

In Vorarlberg müssen dagegen Tausende Liter Bier in Vorarlberg weggeschüttet werden: Die Brauereien und vor allem die Gastronominnen und Gastronomen in den Skigebieten sitzen auf unzähligen Fässern voller Bier, das nun verdirbt – mehr dazu in Tausende Liter Bier werden weggeschüttet (vorarlberg.ORF.at).