Kulinarium

Wildkräutersuppe

Jetzt ist die beste Zeit für einen Frühjahrsputz – der Organe! Die ersten Tage im Frühling eignen sich besonders gut, um Leber, Niere, Lunge, Haut und Darm zu entlasten – Unterstützung gibt es von Wildkräutern, weiß die Kräuterpädagogin Anita Winkler.

Die Zutaten:

  • 2 Handvoll Wildkräuter von verschiedenen Frühlingspflanzen (Bärlauch, Löwenzahn, Taubnessel, Spitzwegerich, Schafgarbe, Brennessel, Vogelmiere, Labkraut…)
  • Öl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauch
  • 3 große Kartoffeln
  • 1,5 l Gemüsebrühe
  • 2 – 3 EL Schlagobers
  • Salz, Pfeffer
  • Muskat

Sendungshinweis:

„Radio Steiermark am Vormittag“, 17.3.2021

Die Zubereitung:

Wildkräuter nach dem Waschen trockentupfen und grob hacken. Die Hälfte der Kräuter zur Seite beiseitestellen. Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und in Öl andünsten. Die Kartoffel schälen, würfeln und mit den Kräutern dazugeben. Mit der Gemüsesuppe aufgießen und köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die restlichen Wildkräuter und das Schlagobers dazugeben, kurz ziehen lassen und die Suppe dann pürieren.