Schweißroboter
APA/Siemens AG Österreich
APA/Siemens AG Österreich
„Zukunft Lehre“

Metalltechnik: Die Herrin der Roboter

Den klassischen Schlosser gibt es nicht mehr – heute ist das der Metalltechniker, und der wird in viele Sparten unterteilt. Nadine Pichler lernt bei Siemens Mobility in Graz Schweißtechnik und wurde dabei zu Herrin der Roboter.

„Meine Aufgaben sind das Bedienen des Roboters, Qualitätssicherung, oder auch die Nähte kontrollieren, damit das Endprodukt weiter gehen kann.“ Geschweißt wird dabei von Kleinteilen bis hin zu riesigen Rahmen – „dafür haben wir die verschiedenen Roboter“ – und die hat Nadine alle im Griff.

Sendungshinweis:

„Der Tag in der Steiermark“, 22.6.2021

„Man lernt jeden Tag dazu“

„Mir macht das Riesenspaß, gerade für mich als Frau, wo man am Anfang vielleicht ein wenig Zweifel gehabt hat. Da braucht man ein bisserl eine Vorstellungskraft, und das Technische dahinter – wenn man Interesse hat, dann kommt das alles von selbst, dann freut man sich jeden Tag über eine neue Herausforderung. Man lernt beim Roboter jeden Tag dazu.“ Und nicht nur beim Roboter: „Ich war ein Jahr in Spanien, da sieht man erst, was für eine gute Ausbildung wir hier haben“, so Nadine Pichler.

„Alleine geht fast nichts mehr“

Diese Ausbildung ist modulweise, die Spezialisierung ist aber nicht in Stein gemeißelt: „Wenn man währenddessen drauf kommt, dass man bei der Fachausbildung etwas anderes machen will, dann ist es auch im Nachhinein kein Problem, dass man das ändert“, sagt Ausbilder Kevin Perterschinig. Ihm ist vor allem die Teamfähigkeit wichtig: „Wenn das nicht funktioniert, dann wird das schwierig, alleine geht fast nichts mehr.“