Taftoon
ORF
ORF
Kulinarium

Hibiskus-Taftoon von Pascal Pichler

Pascal Pichler, der Küchenchef der Bar Amouro im neu eröffneten Grazer Hotel Aiola Living, entführt in die Levante, in den östlichen Mittelmeerraum – mit einem Hibiskus-Taftoon; einer Art Fladenbrot, das belegt und überbacken wird wie eine Pizza.

Die Zutaten:

Für das Fladenbrot:
– 1/12l handwarmes Wasser
– 200g glattes Mehl
– 1/6 eines Germwürfels
– Prise Salz
– Prise Zucker
– 1/2 EL Olivenöl
– 1 Becher Wasser

Für den Rote-Bete-Hummus:

  • 250g Kichererbsen gekocht
  • 3EL Tahina
  • 50g Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 2 gekochte rote Rüben
  • Hibiskusblütenpulver
  • Salz, Pfeffer
  • gemahlener Kümmel oder Kreuzkümmel

Außerdem:

  • Granatapfelkerne
  • 1 Hand voll frittierte, gekochte Kichererbsen
  • 12 bis 16 Röschen vom Wildbrokkoli, kurz gebraten.

Tipp:

Der Einfachheit halber zum Nachbacken haben wir für dieses Taftoon das Rezept eines türkischen Fladenbrotes gewählt; schmeckt ganz ähnlich und ist leicht herzustellen. Wer sich das Nachbacken ersparen will, kann in einem türkischen Laden ein Fladenbrot kaufen und es entsprechend belegen.

Die Zubereitung:

Germ zerbröseln, Zucker beifügen und mit etwas Wasser glatt verrühren. Mehl in eine Rührschüssel geben, eine Vertiefung machen, die aufgelöste Germ hineinschütten, mit etwas Mehl bestäuben und einige Minuten stehen lassen. Dann mit allen restlichen Zutaten zu einem festen Germteig abschlagen.

In einer mit Mehl ausgestaubten Schüssel zugedeckt gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat. Den Teig auf die ursprüngliche Größe zusammendrücken, eine Rolle formen und diese in vier Teile schneiden. Jeden Teil zu einer Kugel formen und nochmals 20 Minuten gehen lassen. Dann auf einem bemehlten Brett drei bis vier Millimeter dick kreisrund ausrollen.

Hibiskus-Taftoon von Pascal Pichler

Pascal Pichler, der Küchenchef der Bar Amouro im neu eröffneten Grazer Hotel Aiola Living, entführt in die Levante, in den östlichen Mittelmeerraum – mit einem Hibiskus-Taftoon; einer Art Fladenbrot, das belegt und überbacken wird wie eine Pizza.

Das Rohr auf 220°C vorheizen. Bis das Rohr heiß ist, haben die Fladen nochmals Zeit zum Gehen. Die Fladen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und auf den untersten Einschub stellen, nach fünf Minuten um zehn Grad höher stellen und weitere acht Minuten backen. Die Fladen müssen aufgehen und goldbraun werden.

Sendungshinweis:

„Steiermark heute“, 4.8.2022

Für den Hummus die Zutaten mit der Hälfte der Kichererbsen fein mixen, abschmecken (Salz, Pfeffer, gemahlener Kümmel oder Kreuzkümmel) und die restlichen Kichererbsen zugeben. Nochmals fein mixen. Das Fladenbrot mit dem Hummus bestreichen, darauf Granatapfelkerne, frittierte gekochte Kichererbsen sowie etwas gebratenen Wildbrokkoli legen und nochmals kurz überbacken. Mit Sesam bestreut servieren.