Jardin des Planetes
ORF
ORF
Kultur

Ton- und Lichtbrücke beim „Klanglicht“

Bereits zum siebenten Mal geht heuer in Graz Ende Oktober das „Klanglicht“ über die Bühne. Geplant sind optische Klang- und Lichtinstallationen vom Uhrturm bis zu den Reiningshausgründen.

Stattfinden wird das Festival vom 27. bis zum 29. Oktober: An drei Abenden werden von insgesamt 15 Projekten 13 frei zugänglich sein.

Sendungshinweis:

„Sommerzeit“, 9.9.2022

Vom Herzen bis an den Stadtrand

Laut dem Geschäftsführer der Bühnen Graz, Bernhard Rinner, werde vom Uhrturm bis zu den Reininghausgründen versucht, eine Brücke vom historischen Zentrum hin zum neuen städtebaulichen Zentrum am Rande der Stadt zu spannen. Eine optische Klang- und Lichtinstallation soll diese Brücke sichtbar machen.

Keine Hemmschwelle für Kunst

In den letzten Jahren lockte das Kunstfestival schon bis zu 100.000 Interessierte an: „Wir sind jedes Jahr vom Publikumszuspruch überrannt und überrascht worden. Deshalb habe ich keine Erwartungen mehr, wie das Ganze heuer ablaufen wird“, so Rinner. Es gebe keine Hemmschwelle für Kunst im öffentlichen Raum. Deshalb hoffen die Veranstalter auf eine Vielzahl an gespannten Besucherinnen und Besuchern aus dem In- und Ausland.