Bücher
APA/dpa-Zentralbild/Jan Woitas
APA/dpa-Zentralbild/Jan Woitas

Lesezeichen

Für viele ist Lesen noch von der Schulzeit her mit „Pflicht“ verbunden – mit den „Lesezeichen“ soll aber vor allem die Lust am Lesen weitergegeben werden.

Die andere Seite der Pflege

In seinem Buch „Wenn ich wiederkomme“ blickt Marco Balzano auf die andere Seite der Pflege: Nicht die Pflegebedürftigen stehen im Mittelpunkt, sondern die Pflegerinnen und deren Familien und Schicksale.

Marco Balzano: „Wenn ich wiederkomme“ – Cover

Schwul unterm Hakenkreuz

Mit einem lange unbeachteten Kapitel der Justiz im Nationalsozialismus beschäftigt sich Jürgen Pettinger in seinem neuen Buch „Franz. Schwul unterm Hakenkreuz“.

„Franz – Schwul unterm Hakenkreuz“

Einmal durch den Mittwoch tanzen

Ist ein gutes Zusammenleben von Alt und Jung möglich? Ja, ist sich die französische Autorin Virginie Grimaldi sicher. Wie es funktioniert, zeigt sie in ihrem neuen Roman „Mittwoch ist ein guter Tag zum Tanzen“.

„Mittwoch ist ein Tag zum Tanzen“ von Virginie Grimaldi

Der Alltag einer männlichen Krankenschwester

Nicht erst seit Ausbruch der CoV-Pandemie leistet das Pflegepersonal in den Spitälern teilweise übermenschliches. Seit einigen Jahren schreibt sich ein steirischer Diplomkrankenpfleger seinen Frust von der Seele.

„Auf der spitzen Seite der Nadel“ von Gernot Stocker

Die Welt der Mikroorganismen

Höchst vergnügliche Weiterbildung in gewohnter Science-Busters-Manier bietet das Buch „Eine Geschichte der Welt in 100 Mikroorganismen“ von Florian Freistetter und Helmut Jungwirth. Die Wissenschaftler widmen sich darin der Welt der Mikroorganismen.

 „Eine Geschichte der Welt in 100 Mikroorganismen“ von Helmut Jungwirth und Florian Freistätter.

Die vielen Gesichter der Trauer

Trauer hat viele Gesichter – dieses Fazit könnte man Günther Jontes neuem Buch „Versuch einer Geschichte der Trauer“ geben. Der steirische Volkskundler und Kulturhistoriker spürt darin den verschiedenen Zugängen und Ausprägungen der Trauerkultur nach.

„Versuch einer Geschichte der Trauer“ von Günther Jontes

Wenn aus Liebe Hass wird

Wie es dazu kommen kann, dass sich ein glückliches Ehepaar nach und nach voneinander entfremdet und von der einstigen Liebe nur noch Hass übrigbleibt, erzählt die Italienerin Barbara Frandino in ihrem Roman „Das hast du verdient“.

„Das hast du verdient“ von Barbara Frandino