Bücher
APA/dpa-Zentralbild/Jan Woitas
APA/dpa-Zentralbild/Jan Woitas

Lesezeichen

Für viele ist Lesen noch von der Schulzeit her mit „Pflicht“ verbunden – mit den „Lesezeichen“ soll aber vor allem die Lust am Lesen weitergegeben werden.

Sepp Forcher und die Berge seines Lebens

34 Jahre lang hat uns Sepp Forcher das „klingende Österreich“ nähergebracht. Im vergangenen Jahr hat er seine Fernsehkarriere beendet und jetzt, als 90-Jähriger, ein neues Buch geschrieben: „Die Berge meines Lebens“ heißt es.

Sepp Forcher am Großglockner

Der Sprung in ein neues Leben

Um die Ferien – zumindest in Gedanken – - ein wenig zu verlängern, bietet sich der Roman „Der Junge der ans Meer glaubte“ des italienischen Autors Salvatore Basile an. Dieser handelt von einem Jungen, der nach einem Unfall zu sich selbst findet.

Der Junge, der ans Meer glaubte von Salvatore Basile

Eine Einführung in die Welt der Tiersprachen

Auch Tiere kommunizieren, und Wissenschaftler versuchen, sie zu verstehen – so wie Verhaltensforscherin Angela Stöger, die darüber ein Buch geschrieben hat: „Von singenden Mäusen und quietschenden Elefanten“.

Cover