Erdäpfel-Cordon Bleu von Maria Robier

100 Prozent Bio lautet das Motto auf dem Frischehof der Familie Robier in Leibnitz - das gilt natürlich auch für das Bio-Erdäpfel-Cordon Bleu mit Bio-Hokkaidospalten, das Maria Robier empfiehlt.

Bio ums Eck

Mehr als 3.000 steirische Landwirte produzieren Bio-Produkte. In der Serie „Lust auf Bio“ stellt Radio Steiermark an jedem zweiten Mittwoch ein steirisches Bio-Rezept vor - mehr dazu in Lust auf Bio - kochen mit Bio-Lebensmitteln

Im Frischehof der Familie Robier gibt es nicht nur ein biologisches Vollsortiment im Shop oder durchaus schmackhaftes Bio-Essen im Restaurant, sondern auch stets frische Kuchen und Mehlspeisen im Bio-Cafe.

Vieles vom eigenen Hof

Regionalität, Saisonalität und Frische sind für die Robiers selbstverständlich, stammt doch auch vieles direkt aus der eigenen Bio-Landwirtschaft.

Bio-Erdäpfel-Cordon Bleu

Bio Ernte Steiermark

Die Zutaten:

  • 600 g Bio-Erdäpfel (mehlig z.B. Alma)
  • 100 g Bio-Maisstärke
  • 1 Bio-Ei
  • Salz, Bio-Pfeffer
  • Bio-Muskatnuss
  • Bio-Petersilie
  • 4 Scheiben Bio-Käse
  • (ev. 4 Scheiben Bio-Schinken)
  • für die Panade:
  • 120 g Bio-Mehl
  • 3 Bio-Eier
  • 200 g Bio-Semmelbrösel
  • Bio-Sonnenblumenöl zum Ausbacken
  • für die Bio-Hokkaidospalten:
  • 1 Bio-Hokkaidokürbis
  • Salz, Bio-Pfeffer
  • frische Kräuter (Bio-Rosmarin, Bio-Petersilie, Bio-Oregano)
  • Bio-Kürbiskerne grob gehackt
  • Bio-Sonnenblumenöl
  • essbare Blüten

Sendungshinweis:

„Radio Steiermark am Vormittag“, 17.10.2018

Die Zubereitung:

Erdäpfel waschen und in der Schale kochen, schälen und sogleich mit einer Erdäpfelpresse zerdrücken. Erdäpfel mit Maisstärke, Ei, Salz und Pfeffer, Muskat und fein gehackter Petersilie zu einem Teig verkneten.

Die fertige Masse in vier Stücke teilen und flach formen, jeweils mit einem Käseblatt (ev. auch einem Blatt Schinken) belegen, dann zusammenklappen und die Ränder fest zusammendrücken. Die fertigen Teile in Mehl, zerklopftem Ei und Semmelbröseln panieren und in Frittieröl herausbacken.

Das Rezept zum Ausdrucken:

Erdäpfel-Cordon bleu auf Bio-Hokkaidospalten
PDF (370.8 kB)

Hokkaido entkernen und in dünne Spalten schneiden. Die Kürbisspalten in der Pfanne goldgelb anbraten. Mit Salz, Pfeffer und den gehackten Kräutern würzen. Die Hokkaidospalten auf einem Teller anrichten, das Erdäpfel-Gordon-Bleu darauf legen und mit gehackten Kürbiskernen und essbaren Blüten garnieren.

Links: