Sauerkraut von Helen Kalcher

Sauerkraut ist ein typisches Herbst- und Winteressen – ob als Beilage zu einem Schweinsbraten oder auch als Salat. Bio-Bäuerin Helen Kalcher stellt ihr Sauerkraut selbst her und gibt Tipps, wie es am besten gelingt.

Bio ums Eck

Mehr als 3.000 steirische Landwirte produzieren Bio-Produkte. In der Serie „Lust auf Bio“ stellt Radio Steiermark an jedem zweiten Mittwoch ein steirisches Bio-Rezept vor - mehr dazu in Lust auf Bio - kochen mit Bio-Lebensmitteln

Der Moarhof auf 960 Meter Seehöhe in Lessach in der Gemeinde St. Lambrecht ist ein Bio-Bauernhof und wird von Helen und Stefan Kalcher bewirtschaftet.

Begeisterung spür-, erleb-, schmeckbar

Hier leben drei Generation zusammen, es gibt einen großen Gemüsegarten, Naschhecken und Streuobstwiesen; Milch und Milchprodukte, Fleisch von Rind, Schwein, Schaf, Huhn, eigene Fische und selbst gebackenes Brot sichern die Selbstversorgung dieser großen Familie. Der Bio-Bauernhof wird auch gern besucht, denn fachliches Know how, Freude am Experimentieren und die Begeisterung an der Landwirtschaft ist spür-, erleb- und schmeckbar - etwa beim selbst hergestellten Sauerkraut.

Die Zutaten:

  • 1 kg Bio Weißkraut
  • 10 g Salz
  • 1 EL Bio Zucker
  • 1 EL Bio Kümmel
  • 3 g Bio Wacholderbeeren
  • 1 Bio Apfel (in Spalten geschnitten)
  • 1 Scheibe Bio-Sauerteigbrot
Sauerkraut

Bio Ernte

Die Zubereitung:

Das Weißkraut säubern, zwei Krautblätter ablösen und zur Seite legen. Dann das Weißkraut fein hobeln (ein guter Hobel zahlt sich aus, andernfalls eine Brotschneidemaschine verwenden) und in einer Schüssel mit Salz und Zucker so lange kneten, bis der Krautsaft austritt.

Sendungshinweis:

„Radio Steiermark am Vormittag“, 14.11.2018

Kümmel und Wacholderbeeren unter das weich geknetete Kraut mischen. Ein sauber gewaschenes Ein-Liter-Glas mit dem Kraut und den Apfelspalten füllen und alles ganz fest andrücken. Das Kraut mit den Krautblättern abdecken und nochmals festdrücken, dass der Krautsaft darüber steht, jetzt die Schwarzbrotscheibe darauf legen.

Das Rezept zum Ausdrucken:

Bio-Sauerkraut
PDF (563.6 kB)

Das Glas mit einem sauberen Tuch abdecken und drei bis vier Tage in der warmen Küche gären lassen (bei der Gärung tritt Saft aus, deshalb das Glas nur bis 5 cm unter den Rand füllen). Nach der Gärung das Brot und die Krautblätter entfernen, das Sauerkraut ist nun essfertig. Das Glas mit einem Deckel verschließen und das Sauerkraut im Kühlschrank aufbewahren; Sauerkraut lässt sich aber auch gut in gewünschten Portionsgrößen einfrieren. Dieses Rezept kann man beliebig nach vorhandener Krautmenge erweitern.

Link: