Oberleitung
Pixabay
Pixabay
Chronik

Stromschlag: 28-Jähriger schwer verletzt

Ein 28-Jähriger ist Donnerstagfrüh in Neumarkt im Bezirk Murau in den Stromkreis einer Bahnoberleitung geraten. Dabei wurde der Obersteirer schwer verletzt.

Der 28-Jährige aus dem Bezirk Murau war aus noch unbekannten Gründen im Bahnhofsbereich von Neumarkt auf ein Schaltgerüst für die Oberleitung geklettert.

15.000 Volt

In einer Höhe von etwa fünf Metern dürfte er dann offensichtlich einen Stromschlag von etwa 15.000 Volt erlitten haben und blieb in der Folge kopfüber mit dem linken Fuß im Schaltungsaufbau hängen.

Erst nach einer Stunde geborgen

Anrainer hörten einen lauten Knall und hielten Nachschau – dabei entdeckten sie den 28-Jährigen. Etwa eine Stunde nach dem Unfall konnte der schwer verletzte Obersteirer geborgen werden – nach der Erstversorgung wurde er vom Rettungshubschrauber ins LKH Klagenfurt geflogen.