Bildung

Schwarzenegger-Volksschule in Thal eröffnet

In der Heimatgemeinde Thal bei Graz ist am Samstag die neue Volksschule eröffnet worden. Benannt ist sie nach dem wohl prominentesten Bürger der Gemeinde, Arnold Schwarzenegger.

Die Volksschule wurde im Rahmen eines großen Festes am Samstag feierlich eröffnet. Die alte, neue Schule ist aber nur ein Teil des neuen Ortszentrums. „Mit der Eröffnung der Arnold-Schwarzenegger-Volksschule wird ein Stück Zukunft eröffnet“, sagte Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer (ÖVP) in seiner Festansprache.

Kosten waren niedriger als geplant

Das Bauprojekt umfasste nicht nur den Zu- und Umbau der Volksschule, sondern es wurden auch ein multifunktionaler Mehrzwecksaal sowie ein Marktplatz geschaffen. Insgesamt waren im Budget 9,6 Millionen Euro für das Projekt veranschlagt. Verbraucht wurde aber weniger als gedacht. Die Kosten betragen laut Gemeinde 8,8 Millionen Euro.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer wird bei der Eröffnung der neuen Volkschule in Thal bei Graz von den Schülerinnen und Schülern umringt
Land STMK
Landeshauptmann Schützenhöfer und Bürgermeister Brunner mit Schulkindern
Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und der Bürgermeister von Thal, Mathias Brunner stehen vor der neu eröffneten Arnold Schwarzenegger Volksschule
Land STMK
Landeshauptmann Schützenhöfer und Bürgermeister Brunner vor der Schule

Die restlichen 800.000 Euro wurden in eine Busumkehrschleife, einen Parkplatz und bauliche Maßnahmen für ein attraktiveres Gemeindeamt investiert, sagte der Bürgermeister von Thal, Matthias Brunner.

Schwarzenegger selbst war nicht dabei

Landeshauptmann Schützenhöfer hob den hohen Stellenwert der Bildung für das Innovationsland Steiermark hervor. „Investitionen in die Kinder, etwa in Kinderkrippen, Kindergärten und Schulen, müssen auch in Zeiten des Sparens Priorität haben“, sagte Schützenhöfer. Arnold Schwarzenegger selbst kam nicht zur feierlichen Eröffnung, er musste den Termin absagen.