Chronik

Von SMS abgelenkt: Mit Auto in Mürz gestürzt

Zu einem spektakulären Unfall ist es Freitagabend in Mürzzuschlag gekommen: Ein Auto war in die Mürz gestürzt, der Lenker konnte sich selbst aus dem Wagen befreien. Auslöser für den Unfall war eine SMS-Nachricht.

Der 42 Jahre alte Mann aus dem Mariazellerland fuhr kurz nach 21.00 Uhr von Mürzzuschlag in Richtung Neuberg – noch im Gemeindegebiet von Mürzzuschlag bekam er eine SMS-Nachricht auf sein Handy.

Der Autofahrer war laut Polizei einen Moment lang unaufmerksam und kam dabei links von der Straße ab – das Auto fuhr auf die Leitschiene auf, der Wagen überschlug sich, stürzte über eine Böschung in die Mürz und blieb auf den Rädern stehen; das Wasser reichte bis zur Unterkante der Seitenscheibe.

Unverletzt, aber betrunken

Dem 42-Jährigen gelang es, sich selbst aus dem Unfallwrack zu befreien und sich ans Ufer zu retten – er blieb unverletzt. Ein Alkotest der Polizei verlief allerdings positiv und ergab eine Alkoholisierung von über 1 Promille. Dem Mann wurde noch an Ort und Stelle der Führerschein abgenommen.

Die Feuerwehr musste in der Mürz aufgrund der auslaufenden Fahrzeug-Flüssigkeiten eine Ölsperre errichten. Die Berge- und Aufräumarbeiten dauerten zwei Stunden lang.