Event, Konzert, Festival, Veranstaltung, Sujet
ORF
ORF
Coronavirus

Keine Events – Branche weiter im Stillstand

Die Veranstaltungsbranche steht seit einem Jahr quasi still. Langfristige Planungen sind nicht möglich, hunderte Events wurden abgesagt. Die Zukunftsperspektiven fehlen derzeit und viele Zulieferbetriebe stehen vor dem Aus.

Wie schon 2020 wird es auch 2021 kein Narzissenfest geben – mehr dazu in Narzissenfest fällt Coronavirus erneut zum Opfer (4.3.2021). Es ist nur eines von vielen Beispielen für traditionsreiche Veranstaltungen, die derzeit nicht durchgeführt werden können. Die Branche steht seit einem Jahr komplett still.

220 Veranstaltungen in Grazer Messe ausgefallen

„Wir haben in Summe etwa 220 Veranstaltungen verloren in diesen Monaten der Pandemie. Wir haben zwischen 900.000 und einer Million zahlende Zuschauer und Eintritte verloren“, schildert Armin Egger von der Grazer Messe. Konzerte und Messen fallen derzeit ebenso aus wie Sportveranstaltungen.

Event, Veranstaltung, Fest, Konzert, Sujet
ORF

Der dadurch entstandene Wertschöpfungsverlust für die Steiermark beläuft sich laut Schätzungen auf etwa 150 Millionen Euro. Viele Zulieferbetriebe seien mittlerweile wirtschaftlich schwer getroffen, weil schon wieder geplante Events verschoben werden müssen, sagt Egger: „Viele seit vielen Jahren bestehende und sehr gut florierende KMUs stehen vor dem Nichts oder denken schön langsam ans Aufhören oder haben schon zugesperrt.“

Hoffen auf Freiluftsaison

Der Grazer Faschingszug am 25. Februar 2020 war die letzte Veranstaltung, die KOOP Live Marketing abgewickelt hat. Danach wurden die 34 Angestellten großteils in Kurzarbeit geschickt. Große Hoffnungen setzt man in die Freiluftsaison, sagt KOOP-Geschäftsführer Robert Kals: „Die Hoffnung ist so, dass wir Outdoor-Veranstaltungen durchführen dürfen. Zum Beispiel haben wir ja eine Fußball-EM heuer und da wäre das Public Viewing am Karmeliterplatz geplant. Wir haben auch den Halbmarathon, der am 13. Juni stattfinden soll.“

Entsprechende Präventionskonzepte mit geringen Besucherzahlen, Abstand und Masken sollen einen Neustart ermöglichen. Die zuletzt verkündeten Lockerungs-Pläne der Bundesregierung beinhalten jedoch keine Veranstaltungen. Die Ungewissheit hält also noch länger an.