Chronik

Bei Raub mit Messer verletzt

Bei dem Vorhaben, Kleidung an Unbekannte zu verkaufen, wurde ein Brüderpaar in Graz am Sonntag überfallen. Einer der beiden wurde dabei sogar mit einem Messer gestochen und schwer verletzt.

Die beiden Brüder, 15 und 17 Jahre alt, trafen sich gegen 16.15 Uhr am Sonntag mit einem Unbekannten im Grazer Bezirk Lend. Der vermeintliche Käufer lockte die beiden unter einem Vorwand in eine Fußgängerunterführung. Als der Unbekannte eine Jacke anprobierte, kamen von beiden Eingängen der Unterführung vier bis fünf maskierte Personen auf die Brüder zu.

Mit Pistole bedroht und mit Messer verletzt

Einer der Täter zog eine Pistole, bedrohte den 17-Jährigen, und forderte Geld, Wertgegenstände und die mitgebrachte Kleidung. Der 17-jährige Bursche wehrte sich, woraufhin ein Raufhandel entstand. Dabei zog einer der maskierten Täter ein Messer und stach damit dem 17-Jährigen in den Oberkörper.

Als sein 15-jähriger Bruder ihm zur Hilfe kam, flüchteten die Täter in unterschiedliche Richtungen. Der Bursche wurde durch den Messerstich schwer verletzt und ins LKH-Graz eingeliefert. Sein jüngerer Bruder erlitt leichte Verletzungen im Gesicht. Derzeit gibt es noch keine Hinweise auf die Täter. Das Kriminalreferat Graz hat die Ermittlungen übernommen.