Neue Onlineplattform Steiermark Tourismus
ORF
ORF
Tourismus

Neue Webseite vereint Tourismusregionen

Der Steiermark Tourismus hat sein Online-Angebot auf neue Beine gestellt: Nun sind alle elf Tourismusregionen auf einer Plattform vernetzt und mit sämtlichen Angeboten abrufbar. Damit will man neue Anreize für Urlauberinnen und Urlauber setzen.

Fast 30.000 Möglichkeiten gibt es, um in der Steiermark Urlaub zu machen. In den Herbstferien stehen vor allem Wandern, Radfahren und kulinarische Ausflüge hoch im Kurs – mehr dazu in Gute Buchungslage in den Herbstferien (20.10.2021).

Onlineplattform soll Buchungen erleichtern

Vieles davon werde online gebucht, und das sei künftig über ein einziges Tourismusportal für alle steirischen Regionen möglich, so Steiermark-Tourismus-Geschäftsführer Erich Neuhold: „Neu ist, dass dieses Portal den Gast auf der gesamten Urlaubsreise begleitet – von der Inspiration zur Information zur Buchung bis zur Bewertung des Urlaubserlebnisses. Ganz neu kommt dazu, dass erstmalig alle elf Erlebnisregionen in der Steiermark unter einem Dach abgebildet sind.“ Mehr als 7.400 steirische Beherbergungsbetriebe seien damit über das Portal buchbar, heißt es.

Hinzu komme aber auch ein Überblick über fast 7.900 Veranstaltungen, der gleichzeitig einen Mehrwert für die Tourismusbetriebe darstelle, so Neuhold: „Das wird den Betrieben sehr stark zugutekommen, weil es eben das Buchungserlebnis sehr stark vereinfacht und alle Informationen hier vorliegen.“

Sporttourismus bekommt eigenes Portal

Neu sei außerdem ein eigenes Tourenportal für sportlich aktive Urlauber, erklärte der Leiter für Digitales beim Steiermark Tourismus, Markus Leitner: „Wir haben hier aktuell über 3.000 Touren aktiv drinnen, von der Wandertour über die Radtour, natürlich auch Motorradtouren, bis hin jetzt dann im Winter zu den Skigebieten, zu den Loipen.“

Steiermark-Tourismus mit neuen Online-Angeboten

Der steirische Tourismus hat sein Online-Angebot erneuert. Von nun an sind alle elf Tourismusregionen über ein Internetportal miteinander vernetzt und mit ihren Angeboten auch abrufbar. Das soll Buchungen künftig erleichtern und noch mehr Menschen in die Steiermark locken.

Für den Gast bereits abrufbar sind auf dem neuen Tourismusportal die Regionen Schladming Dachstein und Gesäuse, bis Ende des Jahres sollen auch die anderen neun Regionen online gehen. Insgesamt investierte der Steiermark Tourismus in den neuen Online-Auftritt zwei Jahre intensive Arbeit und rund eineinhalb Mio. Euro.