ABD0001_20220626 – SCHLADMING – …STERREICH: ++ HANDOUT ++ ZU APA0253 VOM 25.6.2022 – Eine Pkw-Lenkerin ist am spŠten Samstagnachmittag, 25. Juni 2022, auf einem unbeschrankten BahnŸbergang im Schladminger Ortsteil Lehen im steirischen Bezirk Liezen tšdlich verunglŸckt. – FOTO: APA/BFV LIEZEN/SCHL†SSLMAYR – ++ WIR WEISEN AUSDR†CKLICH DARAUF HIN, DASS EINE VERWENDUNG DES BILDES AUS MEDIEN- UND/ODER URHEBERRECHTLICHEN GR†NDEN AUSSCHLIESSLICH IM ZUSAMMENHANG MIT DEM ANGEF†HRTEN ZWECK UND REDAKTIONELL ERFOLGEN DARF – VOLLST€NDIGE COPYRIGHTNENNUNG VERPFLICHTEND ++
APA/BFV LIEZEN/SCHLÜSSLMAYR
APA/BFV LIEZEN/SCHLÜSSLMAYR
Chronik

Pkw-Lenkerin von Zug erfasst und getötet

Eine Pkw-Lenkerin ist Samstagnachmittag auf einem unbeschrankten Bahnübergang im Schladminger Ortsteil Lehen im steirischen Bezirk Liezen tödlich verunglückt. Laut der Bezirksfeuerwehr und der Polizei übersah die Frau eine herannahende S-Bahn.

Kurz vor 17.30 Uhr fuhr die 73-jährige Pkw-Lenkerin aus Liezen auf einer Gemeindestraße von Schladming kommend in Richtung Lehen. Bei einem unbeschrankten, durch eine Lichtanlage geregelten Bahnübergang dürfte sie sowohl die Lichtsignale als auch den herannahenden Regionalexpress übersehen haben.

30 Meter weggeschleudert

Die Lenkerin fuhr ohne anzuhalten in die Eisenbahnkreuzung ein; ihr Wagen wurde vom Triebwagen an der linken, vorderen Fahrzeugseite erfasst und etwa 30 Meter weit über eine Böschung geschleudert.

Dabei erlitt die Lenkerin tödliche Verletzungen – sie starb noch an der Unfallstelle. Die Triebwagengarnitur kam nach der eingeleiteten Notbremsung etwa 200 Meter nach der Unfallstelle zum Stillstand. Im Zug befanden sich zehn Fahrgäste, die ebenso wie der Lokführer unverletzt blieben.

Erheblicher Sachschaden

Ein mit dem Lokführer durchgeführter Alkotest verlief negativ. Am Bahnübergang und an der Zugsgarnitur entstand erheblicher Sachschaden. Ein Schienenersatzverkehr für die Bahnstrecke durch das Ennstal wurde eingerichtet.