Chronik

Frau rastete völlig aus

Bei einem Fest in Gratwein-Straßengel im Bezirk Graz-Umgebung ist in der Nacht auf Samstag eine Frau völlig ausgerastet: Die 34-Jährige attackierte mehrmals Security-Personal und Polizisten und musste schließlich sogar festgenommen werden.

Gegen 00:30 Uhr wurde eine Polizeistreife zu der Festveranstaltung gerufen, weil sich eine Frau gegenüber dem dort eingesetzten Sicherheitspersonal aggressiv verhielt: Die 34-Jährige aus dem Bezirk Graz-Umgebung hatte aggressiv gestikuliert, obszöne Beschimpfungen von sich gegeben und sogar auf einen Mann eingeschlagen.

Am Boden fixiert

Eine einschreitende Polizistin packte die aggressive Frau an der Hand und versuchte sie zu fixieren – im Zuge dessen ließ sich die 34-Jährige auf die Knie und in weiterer Folge auf den Boden fallen; schließlich wurde sie am Boden fixiert.

Sie versuchte weiterhin mit beiden Beinen nach den Polizisten sowie nach den Security-Mitarbeitern zu treten, spuckte gegen die einschreitenden Kräfte und gab Beschimpfungen und Beleidigungen von sich – schließlich wurde sie festgenommen. Weil sie sich weiterhin mit aller Kraft wehrte, mussten ihr sogar Handschellen angelegt und von mehreren Polizisten zum Polizeiwagen getragen werden.

Auch auf Polizeiinspektion randaliert

Nach Abnahme der Handfesseln auf der Polizeiinspektion sprang die 34-Jährige von einem Stuhl auf und versuchte erneut, auf eine Polizistin loszustürmen. Da sie angab, verletzt worden zu sein, wurde das Rote Kreuz zur Wundversorgung bzw. Verletzungsdokumentation beigezogen – die 34-Jährige verweigerte aber die Untersuchung durch einen Arzt.

Stark betrunken

Ein durchgeführter Alkotest ergab eine starke Beeinträchtigung. Die 34-Jährige wird wegen versuchtem Widerstand gegen die Staatsgewalt und weiterer Delikte angezeigt.